⊂⊃ CURVED

Diese Special-Edition des LG V30 ist teurer als ein iPhone X

Christoph Lübben
Das LG V30 in der "Signature Edition" hat eine Rückseite aus Keramik

Das LG V30 wird hierzulande zur unverbindlichen Preisempfehlung von 899 Euro angeboten. Damit ist es günstiger als beispielsweise das iPhone X, das nicht unter 1000 Euro den Besitzer wechselt. Allerdings hat LG sein aktuelles Flaggschiff nun in einer Special-Edition vorgestellt. Diese hat zwar einige Besonderheiten, ist aber auch deutlich teurer als das herkömmliche Modell.

Das LG V30 in der "Signature Edition" wird Ende 2017 in Südkorea erscheinen – und vermutlich auch nur dort. Es besitzt wie die normale Ausführung einen 6-Zoll-Screen und den flotten Snapdragon 835 als Antrieb. Die spezielle Ausgabe hat laut ZDNet aber gleich 6 GB RAM und kommt mit 256 GB internem Speicherplatz. Zum Vergleich: Das herkömmliche Modell verfügt über 4 GB RAM und 64 GB Speicher. Der Preis soll bei umgerechnet knapp 1591 Euro liegen – das sind knapp 270 Euro mehr, als Apple hierzulande für das iPhone X mit 256 GB verlangt.

Wenige Exemplare mit Keramik

Die Anschaffungskosten dürften aber nicht hauptsächlich wegen der aufgestockten Hardware des speziellen LG V30 so hoch sein: Es sollen nur knapp 300 Exemplare in den Verkauf gehen. Zudem besteht die Rückseite der "Signature Edition" nicht aus Glas: Der Hersteller hat dem Modell ein Keramik-Gehäuse in Schwarz spendiert, das resistent gegen Kratzer sein soll. Es werde aber auch ein Modell in Weiß geben. Offenbar bietet LG auch an, dass Nutzer ihren Namen auf der Rückseite eingravieren lassen können.

Ebenfalls interessant: Die "Signature Edition" wird wohl direkt mit Android Oreo ausgeliefert, während das herkömmliche LG V30 noch ab Werk mit der Nougat-Version ausgestattet ist. Demnach ist es möglich, dass ein Update auf Oreo für die normale Ausführung noch vor Ende 2017 in den ersten Regionen ausrollt – und nicht erst Anfang 2018.

In diesem Artikel

Via

Weitere Artikel zum Thema

Aktuelle Ratgeber

Aktuelle News

neue Videos