iPhone-14-Display: Lernt Apple nicht aus seinen Fehlern?

Die Notch auf dem Display des iPhone 13 (© 2021 CURVED )

Seit September 2021 sind Apples iPhones der 13. Generation auf dem Markt und schon beginnen die Spekulationen um die technische Ausstattung der Nachfolger. Aktuell heiß diskutiert und besonders bei Apple-Fans mit Kopfschütteln aufgenommen: Gerüchte um das Display der iPhone 14-Modelle – dabei geht es nicht um die Frontkamera.

Apple stellt seine neuen iPhones (hier mit Vertrag) traditionell im September eines Jahres vor. Es wird also noch etwas dauern, bis wir Gewissheit über die neuesten Gerüchte rund um die Displays der kommenden iPhone-14-Reihe haben werden. Dennoch: Planung und Entwicklung der Geräte dürften inzwischen ziemlich weit fortgeschritten sein und auf Twitter hofften Fans schon auf 120-Hz-Displays in allen iPhone-14-Modellen. Der aufflammenden Euphorie hat der treffsichere Leaker Ross Young, der schon die Leaks zu Apples ungewöhnlichem Design der Frontkamera veröffentlichte,  nun einen heftigen Dämpfer verpasst:

Zulieferer hat Probleme mit der Produktion

Noch vor wenigen Tagen wurde angenommen, Apple wolle alle iPhones der 14. Generation mit schnellen 120-Hz-Displays ausstatten. Nun scheint es, als könnten wiederum nur die Pro-Modelle der iPhone-14-Generation über Apples ProMotion-Technologie verfügen – wie schon in der aktuellen iPhone-13-Reihe. Der Grund hierfür soll beim chinesischen Zulieferer BOE liegen, der mutmaßlich die Displays für Apples kommende Basis-iPhones bereitstellen wird: Offenbar ist die Firma nicht in der Lage, Displays mit LTPO-Technologie in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen.

Was ist LTPO?
LTPO ist ein Fertigungsverfahren, das es ermöglicht, die Bildfrequenz eines Displays anzupassen. Dadurch werden Bildschirme energieeffizienter, weil sie die bei weniger anspruchsvollen Aufgaben die Bildwiederholfrequenz senken können und nicht durchgängig volle Leistung bringen.

Unsere Empfehlung

+10 GBpro Jahr
Apple iPhone 13 Pro
+ o2 Grow 40+ GB
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr(automatisch und ohne Aufpreis)
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40+ GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./36Monate: 
54,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

iPhone 14 wieder nur mit 60-Hz-Display?

Das dürfte konkret bedeuten, dass iPhone-Fans bis mindestens 2023 warten müssen, bis hochfrequente Displays in allen iPhone-Modellen verfügbar sind. Sollte Apple auch 2022 auf 60-Hz-Displays in seinen Basis-Modellen setzen, dürfte das ein beträchtlicher Nachteil im Wettbewerb sein. Andere Hersteller wie Samsung, Xiaomi und Google bestücken selbst ihre Mittelklasse-Geräte mit Displays, die 90 Hz oder sogar 120 Hz liefern. Entsprechend zwiespältig fielen viele Reaktionen auf das iPhone 13 aus – auch in unserem Test des iPhone 13 kam das Display nicht gut weg. Ob Apple aus diesen Fehlern lernt und dem iPhone 14 wenigstens ein 90-Hz Display spendiert, um einigermaßen konkurrenzfähig zu bleiben? Wir werden es abwarten müssen.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!