⊂⊃ CURVED

Face ID ignoriert euch? So weckt ihr die Gesichtserkennung vom iPhone X auf

Jan Johannsen
Face ID will nicht so recht? Dann müsst ihr die Gesichtserkennung anstupsen.

Face ID erledigt seine Hauptaufgabe – Nutzer erkennen und das iPhone X entsperren – schnell und zuverlässig. In anderen Momenten verhält sich die Gesichtserkennung aber nicht immer so, wie man es sich wünscht. Dann muss man sie kurz anstupsen, damit sie einen wieder beachtet.

Liegt das iPhone X zum Beispiel auf dem Tisch, ist Face ID nicht immer aufmerksam. Erscheint zum Beispiel eine neue Benachrichtigung auf dem iPhone, muss die Gesichtserkennung den Nutzer identifizieren, damit das Smartphone den gesamten Nachrichteninhalt anzeigt. Oft, aber nicht immer wird Face ID durch die neu eingehende Benachrichtigung aktiv.

Anstupsen, statt in die Hand nehmen

Bleibt Face ID inaktiv, könnte man das iPhone X in die Hand nehmen, um die Gesichtserkennung durch die "Beim Anheben aktivieren"-Funktion aufzuwecken. Dass ist aber ähnlich umständlich wie die zweite Variante: Von unten auf dem Display nach oben wischen und anschließend den Entsperrcode eingeben.

Schiebt man dagegen nur ein kleines Stück vom unteren Rand des Touchscreens nach oben, wird die PIN-Eingabe noch nicht aktiviert. Stattdessen stupst man Face ID an. Die Gesichtserkennung nimmt dann ihre Arbeit auf, erkennt euch und zeigt den kompletten Inhalt der Benachrichtigung an – und das iPhone X kann auf dem Tisch liegen bleiben.

In diesem Artikel

Weitere Artikel zum Thema

Aktuelle Ratgeber

Aktuelle News

neue Videos