10 Millionen ausgeliefert: Galaxy S5 knackt Rekord

Samsung Galaxy S5
Samsung Galaxy S5(© 2014 CURVED)

Samsungs aktuelles Spitzen-Smartphone, das Galaxy S5, hat den Rekord des Vorgängermodells eingestellt. Laut der International Business Times, die sich auf Berichte aus Korea stützt, wurden in nur 25 Tagen insgesamt 10 Millionen Stück an den Handel ausgeliefert.

Damit hätte das Galaxy S5 den Rekord des Galaxy S4 um zwei Tage unterboten. Anzumerken ist natürlich, dass der Bericht sich auf die Auslieferungen an Händler bezieht und nicht von 10 Millionen Geräten ausgeht, die bereits an Kunden verkauft wurden. Dennoch dürfte dies ein großer Erfolg für die Südkoreaner sein und zeigen, dass auch das aktuelle Smartphone mit seinem Fingerabdruck-Scanner und IP67-Zertifizierung gut angenommen wird.

Schon im Vorfeld hieß es, dass sich das Galaxy S5 beim Verkaufsstart deutlich besser schlug als sein Vorgänger und sogar zu diesem Zeitpunkt einen größeren Anteil an der Gesamtmenge verkaufter Smartphones in den USA einnahm als das iPhone 5s zu dessen Start.

Erreicht Samsung das Ziel von 35 Millionen Stück?

Dem frisch geschlagenem Rekord zum Trotz stellt sich noch die Frage, ob Samsung aber auch die angeblich nach oben korrigierten Ziele erreichen wird. Demnach soll sich der Konzern schon Mitte April vorgenommen haben, im zweiten Quartal 2014 insgesamt 35 Millionen Exemplare des Galaxy S5 auszuliefern. Sind die Zahlen also korrekt, so hätte Samsung nur noch gut sieben Wochen Zeit, um noch einmal 25 Millionen weitere Geräte in den Handel zu bringen.


Weitere Artikel zum Thema
Künf­tige Pixel-Smart­pho­nes könn­ten Touch­pad auf Rück­seite erhal­ten
Michael Keller
Das Touchpad des Pixel-Smartphones könnte mit dem Zeigefinger bedient werden
Google wurde in den USA ein Patent zugesprochen. Dabei handelt es sich um ein Touchpad, das künftige Pixel-Smartphones auszeichnen könnte.
Diese Android-Featu­res wünschen wir uns für iOS
Jan Johannsen1
Spotlight und Siri können zwar schon viel, aber noch nicht den Bildschirminhalt analysieren.
iOS 11 bringt massig neue Funktionen mit, aber ein paar Android-Features hätten wir auch gerne auf dem iPhone und iPad.
OnePlus 5 ist ab sofort in zwei Ausfüh­run­gen verfüg­bar
Guido Karsten
OnePlus 5 Schwarz und Grau
Das OnePlus 5 ist da: Ab sofort ist der neue "Flaggschiffkiller" in zwei Ausführungen, die sich nicht nur optisch unterscheiden, erhältlich.