100 Greatest Hits-Alben für 1,99 Euro bei Google Play

Für 1,99 Euro gibt es bei Google Play Music viele Greatest-Hits-Alben
Für 1,99 Euro gibt es bei Google Play Music viele Greatest-Hits-Alben(© 2014 Google Play, CURVED Montage)

Helene Fischer, Abba, Lenny Kravitz oder die Scorpions: Im Google Play Store gibt es aktuell eine Rabatt-Aktion, die die Greatest-Hits-Alben von 100 Musikern aus verschiedenen Genres beinhaltet. Diese gibt es zum Preis von nur 1,99 Euro.

Auch Interpreten wie Nirvana, LL Cool J, Guns N' Roses, Eminem, The Cure, Chemical Brothers, Frank Sinatra und James Last sind unter den Künstlern, deren größte Hits im November 2014 für unter zwei Euro im Google Play Store feilgeboten werden. Es sollte also für jeden Geschmack etwas dabei sein und das zeigt sich auch bereits jetzt im Bereich der am aktuell am häufigsten verkauften Alben: Ein großer Teil der virtuellen Tonträger stammt aus dem Greatest-Hits-Angebot und ist dementsprechend aktuell für 1,99 Euro erhältlich.

Kein Rabatt auf einzelne Lieder

Wenn Ihr nur ein einzelnes Lied aus einem der Alben in dem Angebot kaufen möchtet, müsst Ihr allerdings im Google Play Store den vollen Preis bezahlen, berichtet Android Next. Dieser beträgt wie sonst auch 1,29 Euro. Demnach lohnt es sich zum jetzigen Zeitpunkt, das ganze Album zu erstehen.

Die Alben können nicht nur angehört, sondern auch für die Offline-Nutzung heruntergeladen werden. Dafür müsst Ihr Google Music öffnen und unter "Meine Musik" auf den Overflow-Button tippen und die Option "Album herunterladen" antippen.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 8X erhält Update auf Android Pie
Christoph Lübben
Das Honor 8 erhält nicht nur Android Pie, sondern auch EMUI 9
Für das Honor 8X rollt eine Aktualisierung aus: Das Smartphone bekommt die Benutzeroberfläche EMUI 9 – und damit Android Pie.
Google Stadia: Preis, Spiele und mehr – was wir bereits wissen
Francis Lido
Mitte März 2019 hat Google Stadia vorgestellt
Die Enthüllung von Google Stadia hat hohe Wellen geschlagen. Unser Überblick verrät, was bisher über den Spiele-Streaming-Dienst bekannt ist.
Google Stadia ist wohl eher für Gele­gen­heits­s­pie­ler gedacht
Christoph Lübben
Action-Rollenspiele wie "Assassin's Creed Odyssey" sollten auch dann noch spielbar sein, wenn es zu Latenzproblemen kommt
Google Stadia überträgt Games auf verschiedene Geräte. Die Lösung mag für einige praktisch sein, doch dürfte sich nicht für jeden Spieler eignen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.