11. September - der "schlechte Scherz"

Einer Gemeinschaft aus Hackern ist es gelungen, über den Twitteraccount der NBC, eine Schreckensmeldung zu veröffentlichen. Ihren Aussagen nach soll sich der elfte September wiederholt haben.

Der Tag ging in die Geschichte des Terrors ein: der 11. September 2001. Ein paar Hacker machten nun einen schlechten Witz und verbreiteten über den Twitteraccount des Fernsehsenders NBC, dass am Freitagabend (Ortszeit) ein Flugzeug in den Ground Zero in New York geflogen sei. Kurze Zeit später twitterten die Eindringlinge, es sei noch ein zweites Passagierflugzeug entführt worden.

Diese Falschmeldung hätte sich bei 130.000 Followern, also Mitlesern, sehr schnell verbreiten können, wenn die sogenannten "Script Kiddies" nicht selbst entwarnt hätten: "NBCNews wurde von den Script Kiddies gehackt".

Die Verantwortlichen bei NBC für den "Social Media"-Bereich bemühten sich möglichst schnell um Schadensbegrenzung, ebenfalls über Twitter. So forderte man die User auf, weiter Nachrichten von diesem Konto bis auf Weiteres zu ignorieren. "Wir wurden gehackt. Schicken sie keine Retweets.".

Jeder, der direkt auf der Seite von "NBC News" gewesen wäre, hätte gemerkt, dass etwas nicht stimmt. So prangte nicht das Logo des Senders links oben, sondern eine Cartoon-Figur. Die Profilbeschreibung wurde von den Hackern angepasst: "Hacked by The Script Kiddies".

Twitter reagierte schnell
Es war wohl dem Hauptquartier vom Kurznachrichtendienst zu verdanken, dass "@NBCNews" nach ungefähr 15 Minuten nicht mehr erreichbar war. Das Konto der Hacker wurde auch geschlossen.

Nach Angaben von Twitter, ist kein Angriff auf die Server erfolgt. Die Angreifer haben nach jetzigem Stand das Passwort von NBC herausgefunden.

Rückblick: 11. September 2001

Am 11. September 2001 wurden zwei gekaperte Passagierflugzeuge in die Türme des "World Trade Centers" (WTC) gelenkt. Insgesamt waren es 4 Maschinen, die die Terroristen unter ihre Kontrolle brachten.