"12 Monkeys": Serie steuert Eure Wohnzimmer-Beleuchtung

Die Serie "12 Monkeys" sorgt immer für das passende Licht
Die Serie "12 Monkeys" sorgt immer für das passende Licht(© 2014 Facebook/Syfy12Monkeys)

Die richtige Dimmung macht den Unterschied: Am 16. Januar startet die Mysterydrama-Serie "12 Monkeys", die auf dem gleichnamigen Kinofilm von Terry Gilliam basiert. Für die Ausstrahlung hat sich der produzierende TV-Sender SyFy mit Philips zusammengetan, um den Zuschauern ein ganz besonderes Seh-Erlebnis bieten zu können. 

Wenn am 16. Januar 2015 die erste Folge der 13-teiligen Serie "12 Monkeys" ausgestrahlt wird, brauchen sich manche Zuschauer nicht mehr um die passende Beleuchtung in ihrem Wohnzimmer zu kümmern – sofern sie die richtige technische Ausstattung besitzen. Denn wie The Verge berichtet, unterstützt die Serie eine spezielle Lichtspur, welche sich automatisch dem Geschehen auf dem Bildschirm anpasst. Möglich ist diese Live-Synchronisation der Raum-Helligkeit durch das App-gesteuerte Lichtsystem Philips Hue. Die Glühbirnen dieses Systems verändern ihre Leuchtintensität je nach Stimmung. Syfy und Philips arbeiten zusammen, um die gesamte Staffel von "12 Monkeys" mit diesem Feature auszustatten.

"12 Monkeys" sorgt für die passende Atmosphäre

Gesteuert wird das transmediale Lichterlebnis durch die Syfy Synch-App, welche sowohl für Android als auch für iOS erhältlich ist. Es ist nicht die erste Partnerschaft zwischen Syfy und dem Elektronik-Giganten Philips. Bereits bei dem kultigen Hai-Trash "Sharknado" und "Sharknado 2" kam die Licht-Synchronisation zum Einsatz. Auch die düstere Sci-Fi-Serie "12 Monkeys" liefert garantiert den passenden Rahmen für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Wer sich einen Eindruck von der bald startenden Serie verschaffen möchte, kann sich schon mal den folgenden Trailer ansehen.


Weitere Artikel zum Thema
Poké­mon GO: Letz­tes Update deutet auf Mons­ter der 2. Gene­ra­tion hin
Michael Keller
Her damit !10Schon bald könnte Pokémon GO um neue Monster bereichert werden
In Pokémon GO könnten bald neue Monster auftauchen – der Code des letzten Updates liefert erneut Hinweise auf die zweite Generation.
Netflix: Fünfte Staf­fel "House of Cards" verspä­tet sich
1
Die Netflix-Serie "House of Cards" lief hierzulande bislang zuerst bei Sky
"House of Cards" kommt später: Netflix hat den Release der fünften Staffel verschoben, was der Anbieter "nebenbei" in seinem Geschäftsbericht anmerkt.
YouTube: App für iOS und Android bietet nun eige­nen Messen­ger
Michael Keller
YouTube Messenger
Google führt ein neues Feature für YouTube ein: Nutzer der App in Kanada können bereits über den integrierten Messenger Videos teilen.