19 versteckte Funktionen in iOS 9

Neben den von Apple angepriesenen neuen Funktionen wie Proactive, dem Stromsparmodus, überarbeiteten Apps und Multitasking auf dem iPad bringt iOS 9 auch einige Neuerungen mit, die bisher im Verborgenen blieben und von Apple verschwiegen wurden.

In den Einstellungen suchen

Das ist wirklich praktisch. Ganz oben über den Einstellungen befindet sich in iOS 9 ein Suchfeld. Gebt Ihr hier einen Begriff ein, durchsucht das Betriebssystem nur die verschiedenen Menüpunkte der Einstellungen nach diesem.

Praktisch! Eine Suche nur für die Einstellungen.(© 2015 CURVED)

Zurück zur letzten App

Leitet Euch eine App wie Mail, Facebook oder der App Store weiter zu einer Webseite, einem Youtube-Video oder einer neu installierten App, erscheint in iOS 9 links oben in der Ecke eine Zurück-Schaltfläche. Über diese gelangt Ihr direkt und ohne Umwege über die Multitasking-Ansicht zur zuvor geöffneten App zurück.

Links oben in der Ecke befindet sich die Zurück-Schaltfläche.(© 2015 CURVED)

Ein Fotoalbum für Selfies

Unter iOS 9 sortiert das iPhone die Bilder der Frontkamera in einem eigenen Selfie-Ordner. So müsst Ihr Eure Selbstporträts nicht mehr mühselig aus allen Fotos heraussuchen.

Ein eigenes Foto-Album für Selfies.(© 2015 CURVED)

Shift-Taste macht Buchstaben groß

Bisher waren die Buchstaben auf der iOS-Tastatur immer groß. Unter iOS 9 zeigt Euch die Tastatur endlich an, ob Ihr große oder kleine Buchstaben schreibt. Mit der Shift-Taste schaltet Ihr nach wie vor zwischen Groß- und Kleinschreibung hin und her - und seht jetzt endlich auch, wie der nächste Buchstabe aussieht.

Endlich! Die iOS-Tastatur zeigt große und kleine Buchstaben an.(© 2015 CURVED)

Webseite in Desktop-Ansicht anfordern

Falls Ihr eine Webseite auf dem iPhone oder iPad nicht in der mobilen Ansicht, sondern in ihrer Desktop-Version ansehen wollt, gibt es jetzt einen weiteren Weg, neben dem Teilen-Menü, diese Ansicht anzufordern. Haltet hierzu einfach den "Neu laden"-Button in der Adresszeile gedrückt bis der Menüeintrag "Desktop-Site anfordern" erscheint - und klickt diesen an. Solltet Ihr einen Inhalte-Blocker installiert haben, könnt Ihr hier auch die Webseite noch einmal ohne diesen neu laden.

Webseiten in der Desktop-Version auf dem iPhone sehen.(© 2015 CURVED)

"Zum Widerrufen schütteln" abschalten

Das iPhone verfügt nicht erst seit iOS 9 über eine "Zum Widerrufen schütteln"-Funktion, mit der Ihr Eingaben durch Schütteln des Smartphones rückgängig machen könnt. Bisher war dieser dauerhaft aktiv, doch jetzt könnt Ihr sie endlich unter Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> Zum Widerrufen schütteln abschalten und so verhindern, dass eine Aktion aus Versehen rückgängig gemacht wird - denn so ein iPhone ist schnell geschüttelt.

Keine versehentlichen Löschfunktionen mehr.(© 2015 CURVED)

Detaillierte Infos zum Stromverbrauch der einzelnen Apps

In den Einstellungen konntet Ihr bisher schon sehen, welche App, welchen Anteil am Stromverbrauch hatte. Aktiviert Ihr jetzt die Uhr-Schaltfläche unter Einstellungen -> Batterie -> Batterienutzung neben der Auswahl "Letzte 24 Stunden / Letzte 7 Tage", zeigt Euch iOS jetzt auch an, wie lange welche App aktiv war, wobei noch zwischen Aktivitäten im Vordergrund und Hintergrund unterschieden wird.

Welche App hat welchen Anteil am Stromverbrauch - und vor allem in welcher Zeit?(© 2015 CURVED)

Bilder in Mail mit Markierungen versehen

Kurz bevor Ihr ein Foto verschickt, könnt Ihr es noch mit Markierungen versehen. Haltet dazu einfach den Finger auf ein bereits zu einer E-Mail hinzugefügtes Foto gedrückt, bis das Pop-Up-Menü erscheint und wählt hier "Markierungen" aus. Anschließend könnt Ihr freihändig malen oder Texte auf das Foto schreiben.

Kurz vor dem Versand noch etwas in das Bild in der E-Mail malen.(© 2015 CURVED)

Eine Webseite als PDF speichern

Wollt Ihr eine Webseite als Pdf sichern, so ist das jetzt mit Safari ein leichtes. Öffnet das "Teilen"-Menü, wischt in der oberen Symbolzeile nach links und klickt auf "PDF in iBooks sichern". Anschließend könnt Ihr die PDF-Kopie der aktuellen Seite in iBooks öffnen und lesen - allerdings nicht auf die Links klicken.

Webseiten lassen sich als PDF in iBooks sichern.(© 2015 CURVED)

Display leuchtet in der Tasche bei eingehenden Nachrichten nicht mehr auf

Bisher war das iPhone ziemlich blöd und hat sein Display immer aufleuchten lassen, wenn eine neue Benachrichtigung einging - egal ob das jemand sehen konnte oder nicht. Mit iOS 9 ist das Smartphone intelligenter geworden und erkennt, ob es in einer Tasche steckt oder verkehrt herum auf dem Tisch liegt und leuchtet nicht mehr auf, wenn niemand den Bildschirm sehen kann. Das spart nicht nur ein wenig Energie, sondern verhindert in der Hosentasche auch ungewollte Aktionen auf dem Touchscreen.

Mit einem Wisch nach unten Anhänge verlassen

Schaut Ihr Euch in der Nachrichten-App einen Anhang ein, reicht es unter iOS 9 das Bild oder ein anderes Dokument nach unten zu wischen, um den Anhang zu schließen und zum Nachrichtentext zurück zu kehren.

Bessere Unterstützung für externe Tastaturen

Sicherlich in Vorbereitung auf das iPad Pro und das Smart Keyboard hat Apple die Unterstützung von externen Tastaturen verbessert und an die Bedienung von OS X angepasst. So könnt Ihr jetzt zum Beispiel mit der Enter-Taste eine Nachricht in der Nachrichten-App verschicken, mit "cmd + tab" zwischen Apps hin und her wechseln oder mit "cmd + Leertaste" die Spotlight-Suche öffnen.

Webseiten schneller aufrufen mit "Einsetzen und öffnen"

Habt Ihr eine Url in die Zwischenablage von iOS 9 kopiert, könnt Ihr diese jetzt schneller in Safari aufrufen. Statt die alte Webadresse zu ersetzen, die neue einzufügen und dann den Ladevorgang zu starten, reicht es jetzt, kurz den Finger auf die Adresszeile zu halten. Nach etwa einer Sekunde öffnet sich das Pop-Up-Menü und bietet die Option "Einsetzen und öffnen" an. So ersetzt Ihr mit einem Klick die alte durch die neue URL und startet den Ladevorgang der Webseite.

Einsetzen und öffnen lässt Euch eine URL direkt aus der Zwischenablage in Safari öffnen.(© 2015 CURVED)

Voicemail-Nachrichten weiterleiten

Abgespeicherte Sprachnachrichten könnt Ihr in iOS 9 weiterleiten. Ein Klick auf die Teilen-Schaltfläche und schon stehe Mail und diverse andere Apps zur Auswahl, an die Ihr die Voicemails weiterleiten könnt.

Ihr könnt Voicemail-Nachrichten weiterleiten.(© 2015 CURVED)

Mehrere Fotos gleichzeitig auswählen

Unter iOS 9 wird es leichter eine große Zahl Fotos auszuwählen. Öffnet hierzu die Fotos-App in der Rasteransicht, klickt auf Auswählen, tippt das erste Foto an und zieht den Finger auf das letzte Bild der Auswahlgruppe. Anschließend könnt Ihr nicht nur einzelne Bilder zur Auswahl ergänzen, sondern auch weitere Gruppen an Fotos.

Eine größere Zahl an Fotos lässt sich jetzt schneller auswählen.(© 2015 CURVED)

Anhänge aus Mail direkt in der iCloud sichern

Anhänge von E-Mails könnt Ihr in iOS 9 ohne Umwege in der iCloud sichern. Haltet dazu einfach den Finger auf die entsprechende Datei gedrückt. Im sich dann öffnenden Teilen-Menü befindet sich jetzt auch ein Wolken-Symbol für die iCloud.

E-Mail-Anhänge direkt in die iCloud sichern.(© 2015 CURVED)

Mit den Fingern in Videos zoomen

Die typische Zwei-Finger-Bewegung zum Vergrößern von Bildern, Karten und mehr funktioniert in iOS 9 jetzt auch in Videos und lässt Euch beim Abspielen nahtlos in diese herein- und herauszoomen.

Kalender und Benachrichtigungen auf dem iPad nebeneinander

Haltet Ihr ein iPad mit iOS 9 im Querformat und wischt von oben nach unten, erscheinen die Widgets wie der Kalender und die Benachrichtigungen nebeneinander und Ihr müsst nicht wie im Hochformat zwischen ihnen hin und her schalten.

Beim iPad wird die Fläche im Querformat besser ausgenutzt.(© 2015 CURVED)

Siri reagiert nur noch auf die Stimme des Benutzers

Wenn Ihr unter iOS 9 "Hey Siri" aktiviert, müsst Ihr die Sprachsteuerung jetzt auf Eure Stimme trainieren. In Zukunft soll sie dann nur noch reagieren, wenn Ihr sie ansprecht und nicht mehr, wenn irgendjemand "Hey Siri" sagt.

Siri soll nicht mehr auf jede Stimme reagieren.(© 2015 CURVED)

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !9Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.
iPhone 7 und 7 Plus: Akku-Hüllen von Mophie veröf­fent­licht
Guido Karsten1
Mophie Juice Pack Air
Mophie hat neue Cases herausgebracht, mit denen Ihr einen iPhone 7- oder iPhone 7 Plus-Akku erweitern könnt. Inklusive Support für kabelloses Laden.