3, 2, 1... weg: Ebay nicht über Startseite zu erreichen

UPDATE
Probleme bei Ebay; Das Online-Auktionshaus ist derzeit nicht über seine Startseite zu erreichen.
Probleme bei Ebay; Das Online-Auktionshaus ist derzeit nicht über seine Startseite zu erreichen.(© 2014 Dasha Petrenko)

Ebay ist seit Freitag Mittag weltweit nicht mehr über die Startseiten zu erreichen - direkte Links zu den Auktionen funktionieren aber. Noch ist nicht bekannt wie lange die Störung anhält und welchem Umfang sie hat.

Wer ebay.de oder ebay.com in seinen Browser eingibt bekommt nur eine leere Seite oder eine Fehlermeldung zu sehen. Ganz offline sind die Server des Online-Auktionshauses allerdings nicht. Habt Ihr einen direkten Link zu einer Auktion zur Hand, könnt Ihr diese weiterhin aufrufen und mitbieten. Derzeit ist zum Beispiel item.ebay.de noch erreichbar. Ignoriert Ihr die Fehlermeldung über das nicht vorhandene Angebot, könnt Ihr über die Suche oder die Kategorien weiterhin auf Ebay surfen und einkaufen.

Betroffen sind Ebay-Webseiten auf der ganzen Welt, wie Berichte bei Twitter zeigen. Derzeit sind aber weder die Ursache noch der gesamte Umfang des Ausfalls bekannt.

@ebayindia is ebay website down?

— Tapan (@tapanahm) 9. Mai 2014

Update vom 9. Mai: Ebay.de wieder da

Nach etwas mehr als einer Stunde Ausfall sind ebay.de, ebay.com und weitere Startseiten des Shopping-Portals wieder erreichbar.

Weitere Artikel zum Thema
Instant Apps sind nun Teil des Google Play Store
Michael Keller
Der Google Play Store ist die Basis für Android-Apps
Apps streamen, statt sie zu installieren: Der Google Play Store bietet nun die sogenannten Instant Apps an, die Google erstmals 2016 vorgestellt hat.
Nintendo Switch unter­stützt kabel­lose Kopf­hö­rer – wenn sie ein Kabel haben
Christoph Lübben
Nintendo Switch ist mit kabellosen Kopfhörern kompatibel – irgendwie
Seit dem Update auf Version 4.0 kann die Nintendo Switch wohl mit kabellosen Kopfhörern genutzt werden. Angeblich geht das aber nicht ganz ohne Kabel.
Google star­tet Bonus­pro­gramm für siche­rere Android-Apps
Francis Lido
Beliebte Android-Apps sollen sicherer werden
Ein neues Belohnungssystem soll ausgewählte Android-Apps sicherer machen. Dafür kooperiert Google mit HackerOne.