3 Milliarden Downloads für BlackBerry Apps

Der kanadische Hersteller Research in Motion (RIM) hat bekannt gegeben, dass in der BlackBerry App World seit dem Start am 1. April 2009 inzwischen drei Milliarden Apps heruntergeladen wurden. Nach den vielen Negativ-Schlagzeilen die RIM in den letzten Monaten machte ist das endlich mal eine etwas positvere Nachricht.

Mit drei Milliarden Downloads liegt die App World für die BlackBerry Smartphones und das PlayBook zwar immer noch deutlich hinter Apple (25 Milliarden Downloads aus dem App Store) und Google (20 Milliarden Downloads aus dem Google Play Store), doch auch nur ganz knapp hinter dem Windows Phone Marketplace.

50 Prozent Wachstum in der BlackBerry App World

Bis zur ersten Milliarde Downloads dauerte es laut RIM noch 786 Tage, die zweite Milliarde war nach 210 Tagen schon deutlich schneller erreicht. Und bis zur dritten Milliarde waren es dann nur noch 176 Tage. Daraus lässt sich schließen, dass die Häufigkeit, mit der Nutzer Apps herunterladen, deutlich angestiegen ist. Pro Tag kommt man auf 2,5 Millionen heruntergeladener Apps. Immerhin 90.000 Anwendungen gibt es inzwischen in der BlackBerry App World, das entspricht einem Wachstum von 50 Prozent seit Januar 2012.

Der frühere Marktführer und Pionier in Sachen Smartphones kämpft seit einiger Zeit schon mit sinkenden Verkaufszahlen. Zudem hat RIM immer wieder mit mehr oder weniger großen Katastrophen wie dem Ausfall des E-Mail-Dienstes auf sich aufmerksam gemacht. Zuletzte war es die Entlassung von 5.000 Mitarbeitern, was einem Drittel der RIM-Belegschaft entspricht, die für Aufsehen sorgte. Im Vergleich mit Apples iOS und Googles Android ist RIMs BlackBerry OS inzwischen weit abgeschlagen was die Marktanteile angeht.