3D-Hologramm mit dem Smartphone erstellen: So geht's

Nach dem 3D-Hype kommt der Holo-Hype: Während wir auf Microsofts Hololens warten, basteln wir uns kurzerhand unser eigenes Smartphone-Hologramm. 

Was wir dafür brauchen:

  • ein paar alte CD-Hüllen aus transparentem Plastik
  • einen scharfen Cutter oder eine große Schere
  • ein Lineal
  • einen Stift
  • Papier
  • Tesafilm

Schritt 1: Zunächst zeichnet Ihr auf Papier eine Schablone in Form eines Trapezes auf: 6 cm an der Unterseite, 1 cm an der Oberseite und 3,5 cm hoch.

Schritt 2: Übertragt diese Schablone auf die Frontseite der CD-Hülle. Achtet darauf, Euch nicht zu schneiden.

Schritt 3: Schneidet die Stücke aus der CD-Hülle heraus.

Schritt 4: Klebt die einzelnen Stücke an den Kanten aneinander.

Schritt 5: Legt die Konstruktion auf das Smartphone-Display und wählt über die YouTube-App ein passenden Holo-Video aus. Tipp: Damit Euer Hologramm größer erscheint, solltet Ihr das Video im Querformat abspielen.

Im Test brauchten wir rund eine halbe Stunde und zwei CD-Cases. Geübte Finger bekommen das bestimmt noch schneller hin. Auf die Idee gebracht hat uns der YouTuber Mrwhosetheboss.

Viel Spaß beim Basteln!


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S10: Update auf Android 10 bringt Alter­na­tive zu Finger­ab­druck­sen­sor
Christoph Lübben
Hat Samsung den richtigen Riecher? Das Unternehmen verbessert mit Android 10 die Gesichtserkennung des Galaxy S10
Das Galaxy S10 erhält mit dem Update auf Android 10 mehr Sicherheit. Es kommen neue Features für die Gesichtserkennung des Smartphones.
Huawei nova 5z: Dieses Smart­phone soll die Mittel­klasse aufmi­schen
Christoph Lübben
Langsam wird es verwirrend: Es gibt bereits Handys wie das Huawei nova 5t (Bild) und nova 5i. Und nun kommt das Huawei nova 5z
Nachschub für die obere Mittelklasse: Das Huawei nova 5z kommt. Zur Ausstattung gehören eine Quad-Kamera und ein flotter Chipsatz.
Google Pixel 4: Mit Stadia unter­wegs spie­len? Das könnt ihr verges­sen
Christoph Lübben
Google Stadia könnt ihr wohl nicht immer unterwegs nutzen
Das Google Pixel 4 unterstützt Google Stadia. Doch das Spiele-Streaming läuft zumindest unterwegs wohl nur eingeschränkt – vorerst.