5G in Deutschland gestartet: In diesen fünf Städten surft ihr im neuen Netz

Gab’s schon12
Diese fünf deutschen Städte haben jetzt 5G.
Diese fünf deutschen Städte haben jetzt 5G.(© 2019 Getty Images)

Deutschland surft jetzt im 5G Netz – beziehungsweise fünf deutsche Städte. Lange haben wir darauf gewartet, lange wurde voller Sarkasmus darüber spekuliert, doch nun ist es endlich so weit: Der neue Netzstandard hat auch bei uns Einzug gefunden. 

Wo ihr ab sofort mit 5G surfen könnt– natürlich nur mit dem geeigneten Endgerät? Berlin, München, Köln, Bonn und Darmstadt sind mit dem neuen Netz ausgestattet. Laut Pressemitteilung startet der 5G Betrieb pünktlich zur Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Insgesamt 129 Antennen funken wild drauf los und liefern breitbandiges 5G – von 1GBit/s und mehr.

Alleine im Zentrum Berlins seien 66 Antennen in Betrieb und deckten mit sechs Quadratkilometern das "größte zusammenhängende 5G-Gebiet Deutschlands" ab.

5G in Deutschland: Diese Städte sind als nächstes dran

Damit ist es mit dem 5G-Netzausbau in Deutschland natürlich noch lange nicht getan. Wie es weiter gehen wird? In den nächsten Schritten wird zunächst das Netz in den besagten fünf Premiere-Städten weiter ausgebaut, um nicht nur bestimmte Stadtgebiete sondern eine möglichst breite Stadtfläche abzudecken.

Außerdem sollen bis Ende 2019 auch noch Hamburg und Leipzig in den Genuss von 5G kommen, mehr als 300 weitere Antennen für Deutschland seien weiter geplant. Der Fahrplan für 5G sehe im Übrigen vor, dass bis Ende 2020 mindestens die zwanzig größten Städte Deutschlands an das neue Netz angebunden sein sollen.

Darum bekommen erst die größten Städte 5G

Die Herangehensweise beim Ausbau des neuen Netzfunkstandards: Zunächst sind die bisherigen 4G-Standorte dran. Denn die neue Technologie wird über LTE – also 4G – synchronisiert und ins Netz gebracht. Und wie wir wissen, ist 4G in den Großstädten Deutschlands wesentlich fortgeschrittener als auf dem Land.

Dort wird anstatt 5G darum auch weiter am LTE-Ausbau gearbeitet. Das große Ziel: Bis zum Jahresende sollen 98 Prozent der Bevölkerung im 4G-Netz surfen können. Es bleibt abzuwarten, wie schnell der Netzausbau vonstatten gehen wird.

Bis dahin freuen wir uns darüber, dass es in Deutschland zumindest mal losgeht mit 5G – zumal die meisten Smartphone-Hersteller bereits auf 5G-fähige Modelle setzen, wenn es um ihre neuesten Geräte geht. So soll auch das Samsung Galaxy Fold, das mutmaßlich auf der IFA vorgestellt wird, und am 19. September endlich im Handel erscheint, mit 5G ausgestattet sein.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S10+ für 444 Euro: Lohnt sich der Black-Week-Deal?
Sebastian Johannsen
Das Galaxy S10+ kann technisch zwar noch mit aktuellen Geräten mithalten, doch lohnt sich der Kauf?
Das Galaxy S10+ von Samsung bekommt ihr bei den aktuellen Black-Week-Deals für 444 Euro. Doch lohnt sich das Smartphone heute noch?
Black Friday auf Amazon: Die Smart­phone-Ange­bote unter der Lupe
David Wagner
UPDATEGute Angebote gibt es beim Black Friday von Amazon auch für das Oppo Reno4 Z 5G
Die Black Friday Woche bei Amazon hat begonnen! Wir haben uns die Angebote für Smartphones genauer angesehen und sagen euch, wo ihr wirklich spart.
iPhone 12 vs. Galaxy Note 20 Ultra: Ein Gerät sieht nur die Rück­lich­ter
CURVED Redaktion
Das iPhone 12 gibt es auch in Blau
Das iPhone 12 im Wettrennen mit dem Galaxy Note 20 Ultra: Welches Smartphone kann sich absetzen?