7 Tage, 7 Links: Apple findet zur alten Stärke zurück

Supergeil !10
Tim Cook muss das Erbe von Steve Jobs fortführen.
Tim Cook muss das Erbe von Steve Jobs fortführen.(© 2014 CC: Flickr/thetaxhaven)

Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen von Apple: Das Unternehmen um CEO Tim Cook hat seine alte Stärke wiedergefunden, Investoren begeistert und iOS 7.1.1 veröffentlicht – außerdem gab es spannende Leaks und Konzepte zu iOS 8 und dem iPhone 6. Doch auch andere Themen waren diese Woche wichtig. Welche das waren, zeigen wir im CURVED-Rückblick.

1. iPhone 6: Konzept mit Stylus und Gamepad

Konzepte zum iPhone 6 gibt es mittlerweile zuhauf – vergangene Woche hat sich aber ein sehr interessantes Design offenbart. Es zeigt, wie das kommende Apple-Flaggschiff aussehen könnte, und zwar mit Stylus, einem Gamepad mit dem Namen iController, einem kleinen Projektor und einer Benachrichtigungsleuchte.

2. iOS 8: Angebliche Screenshots zeigen Healthbook und Co.

Schön sieht es aus: Am Montag tauchten Screenshots auf, die angeblich die Benutzeroberfläche von iOS 8 zeigen. Erkennbar sind unter anderem Healthbook, Preview, TextEdit und Tips sowie die mutmaßliche iWatch-App Watch Utility. Ob hier aber wirklich das neue Betriebssystem zu sehen ist, bleibt fraglich – auch wenn die Bilder sehr überzeugend wirken.

3. OnePlus One – der Flaggschiff-Killer im Porträt

Mit Kalkül zum Erfolg: das OnePlus-Team(© 2014 OnePlus)

Es muss nicht immer das Samsung Galaxy S5, das iPhone 5s oder das HTC One M8 sein – warum nicht mal etwas anderes probieren? Am Donnerstag haben wir Euch die Macher hinter dem OnePlus One vorgestellt, das als „Flaggschiff-Killer“ auftritt. Besonders spannend: Das Start-up ist erst fünf Monate alt – und hat eine große Zukunft vor sich.

4. iOS 7.1.1 ist da – und merzt nicht nur Bugs aus

Am Dienstag war es so weit: Apple hat mit iOS 7.1.1 eine neue Version seines mobilen Betriebssystems veröffentlicht. Eigentlich sollten damit nur kleinere Bugs und eine Sicherheitslücke behoben werden. Offenbar bringt das Update aber auch eine bessere Akkuleistung mit sich - zumindest beim iPhone 5.

5. Xperia Z2: Zum Release gibt es ein Update

Sony Xperia Z2(© 2014 Sony)

Endlich ist das Sony Xperia Z2 in Europa erhältlich: Passend zum Release haben die Japaner ein erstes Firmware-Update veröffentlicht. Manche Neugeräte haben es bei Auslieferung schon vorinstalliert, zum Teil müssen Nutzer es noch manuell aufspielen. Viel geändert hat sich aber - von einigen Bugfixes abgesehen - nicht.

6. Verwirrung um das Galaxy S3 und Android 4.4 KitKat

Kommt Android 4.4 KitKat nun für das Galaxy S3 – oder doch nicht? Samsung hat sich bislang nicht dazu geäußert, ob das einstige Flaggschiff eine Aktualisierung der Firmware erhält. Letzter Stand, so dem Blog Sammobile: Nein, ein Update kommt nicht. Schauen wir mal, ob sich das nicht vielleicht doch noch ändert.

7. Apple überrascht nach zwei Jahren wieder seine Investoren

Tim Cook will das Erbe von Steve Jobs fortführen.(© 2014 CC: Flickr/thetaxhaven)

Mit Apple geht es wieder steil bergauf – die Macher von iPhone und iPad haben vergangene Woche spektakuläre Quartalszahlen vorgelegt, die eine spannende Zukunft versprechen. Nach genau zwei Jahren ist es dem Unternehmen aus Cupertino endlich wieder gelungen, an die alten Erfolge anzuknüpfen und die Investoren positiv zu überraschen. Man könnte meinen, der Geist von Steve Jobs sei wieder zurückgekehrt.

Weitere Artikel zum Thema
Xperia Z3 und Co.: Neue Mars­h­mal­low-Beta soll Akku-Lebens­zeit verlän­gern
Christoph Groth
Her damit !40Das Xperia Z3 Compact erhält mit der Marshmallow-Beta eine neue Einstellungsmöglichkeit
Sony spendiert dem Xperia Z3, dem Z3 Compact und dem Z2 eine neue Marshmallow-Beta, die die Akku-Lebensdauer verlängern soll.
Macht iOS 12 alte iPho­nes schnel­ler? Der Speed­test [mit Video]
Jan Johannsen3
iOS 12 bringt nicht nur neue Funktionen mit, sondern macht auch alte iPhones schneller.
Apple verspricht, dass iOS 12 bis zu 70 Prozent schneller wird – auch auf älteren iPhones. Das haben wir auf dem iPhone 6 überprüft.
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten1
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.