7 Tage, 7 Links: Frohes Neues! Was kommt 2015?

2014 hat sich mit einem Knall verabschiedet – und auch für 2015 steht ein Tech-Feuerwerk an
2014 hat sich mit einem Knall verabschiedet – und auch für 2015 steht ein Tech-Feuerwerk an(© 2014 CC: Flickr/channone)

Der Jahreswechsel ist vollzogen, 2015 ist da. Auch in dieser Woche waren auf CURVED weitere Rückblicke zu finden. Zu Silvester durfte natürlich ein Jahresrückblick nicht fehlen – schließlich ist gleichzeitig das erste Jahr unseres Portals zu Ende gegangen. In der Tech-Welt ist hingegen alles beim Alten und ständig in Bewegung: Die Apple Watch ist immer noch genauso aktuell wie Samsungs Probleme und Leaks zu den 2015er Top-Modellen häufen sich langsam. Am 19. Februar ist dann wieder Zeit für ein Neujahrsfest, nämlich in China. Smartphone-Hersteller aus dem Reich der Mitte versprechen auch in Zukunft, weiter erheblichen Druck auf den Markt auszuüben – erste Bilanzen deuten nämlich gleich auf mehrere Erfolgsgeschichten hin.

Silvester, der Jahresrückblick und die Zukunft

2014 war ein bewegtes Jahr – aber welches war das in der schnelllebigen Tech-Welt nicht? Lukas hat die Mammutaufgabe gewagt und einen Rückblick über die vergangenen zwölf Monate von CURVED erstellt. In jedem Fall gab es Grund zum Feiern. Während in den Haushalten die Sektkorken knallten, veranstaltete Snapchat eine Neujahrssause auf ganz eigene Art und zeigte Partybilder rund um die Uhr am New Yorker Times Square. Amazons Philosophie hieß dagegen "Apps statt Böller": 33 Android-Apps verschenkte der Versandhandelsriese anlässlich des Jahreswechsels. Wie es mit Googles mobilem Betriebssystem 2015 weitergeht, dem geht Amir in einem einen Android-Ausblick nach. Auch die Konkurrenz schläft nicht und schon jetzt deutet sich so manch Änderung an: Microsoft plant offenbar, den Internet Explorer ad Acta zu legen und durch einen neuen Browser namens Spartan zu ersetzen. Zuvor bahnt sich noch ein neues Office für Windows Phone an.

Apple 2015: Apple Watch und iOS 9

So stellt sich ein Designer iOS 9 vor(© 2014 Twitter/yasserfarahi)

Weihnachten war offenbar ein großer Erfolg für Apple: Jedes zweite Tech-Geschenk stammt vom iKonzern. In Japan bot Apple hingegen erneut eine Wundertüte mit eigenen Produkten an. Wer Glück hatte, bekam ein MacBook Air plus Zubehör. 2015 hingegen ist das Jahr der Apple Watch und anderen Smartwatches. Wie sich diese Woche andeutete, erfolgt der Release von Apples erstem Wearable möglicherweise nicht weltweit gleichzeitig, sondern schrittweise. Zudem kommt vermutlich das iPhone 7 mit iOS 9. Ein Grafikdesigner konnte es nicht erwarten und hat vorsorglich seine Version des mobilen Apple-OS über Twitter geteilt. Derweil hat sich Cupertino ein Patent für einen iPad-Stylus gesichert. Die Stifte scheinen im Trend zu liegen, deutet sich ein entsprechendes Teil doch auch bereits für das LG G4 an.

2015, das Jahr des HTC One M9?

HTCs Pläne für das neue Jahr sollen so gut sein wie noch nie – das versprach der Online Communications Manager der Taiwaner. Kein Wunder, steht doch einerseits das HTC One M9 an, andererseits gibt es bereits Hinweise auf ein neues Desire-Smartphone. Die ersten Gerüchte zum kommenden Top-Modell scheinen sich indes zu bewahrheiten, wie ein AnTuTu-Benchmark zeigt. Auch zur firmeneigenen Benutzeroberfläche Sense sind weitere Informationen durchgesickert: Version 7 verwandelt Euch in Comic-Avatare.

Weitere Rückblicke: Wearables und Gadgets sowie CURVED/labs

Kampf der Wearables – welches sind die Stärksten(© 2014 CURVED)

Rückblicke gab es auch in dieser Woche: Während Euch Jan die tollsten Gadgets des Jahres zeigt, kürt Gerd die besten Wearables 2014. Gleichzeitig zieht er ein Resümee über CURVED/labs, unserem Was-Wäre-Wenn-Feature mit coolen Konzepten und gewagten Designs aus der Renderwerkstatt.

Samsung: Galaxy S6 kommt, Galaxy Alpha geht, Lollipop auf dem Vormarsch

Samsungs Probleme der letzten Zeit machten sich auch in den letzten sieben Tagen bemerkbar: Ein Samsung-Store in London musste schließen. Und ein erstes Smartphone-Opfer wird es bald wohl auch zu beklagen geben: Das Galaxy Alpha wird eingestellt – zugunsten des Galaxy A5. Dafür steht 2015 die nächste Hoffnung in Form des Galaxy S6 an. Es sind bereits erste angebliche Bilder der S6-Hardware aufgetaucht. Ob sie echt sind, ist unklar. Möglich ist aber alles, da Samsungs Designer sich beim Look des kommenden Flaggschiffs so richtig austoben und so manches wilde Design ausprobieren sollen. Zum Galaxy A7 und Grand Max sind hingegen Datenblätter veröffentlicht worden. Währenddessen weiß auch das Galaxy S5 noch zu gefallen: Ein US-Verbrauchermagazin hievte das Gerät auf den Spitzenplatz. Derweil rollt Lollipop unaufhaltsam weiter auf Samsung-Smartphones zu: sowohl das S5 sowie auf S4 und Note 3.

Huawei und Co. – chinesische Erfolgsgeschichten

Das Huawei Honor 6 Plus ist eines der Geräte, die von der neuen Marketing-Strategie profitieren(© 2014 Huawei)

China ist auf dem Vormarsch: Nicht nur Newcomer Xiaomi wächst rasant, auch Huawei kann auf eine positive Bilanz und um 30 Prozent gesteigerte Smartphone-Umsätze zurückblicken. Einen Anteil daran hat auch Xiaomi, von denen Huawei seine Online-Strategie abgeguckt hat. Das Resultat: Huaweis hauseigene Honor-Modellreihe verkaufte sich dadurch 20 Mal mehr. Xiaomi indes hat inzwischen ja auch einen eigenen Fitness-Tracker im Angebot und das neueste Top-Modell, das Xiaomi Mi5, soll bereits im Januar anstehen. Was die übrigen Unternehmen aus dem Reich der Mitte für das Jahr der Ziege planen, darüber hält Euch Shu mit einem umfangreichen Überblick über die chinesischen Firmen auf dem Laufenden.

Facebook gewinnt, Google verliert

Hat Facebook seinen Zenit überschritten? Wo steht Google jetzt? Diesen und weiteren Fragen geht Nils in einem Jahresrückblick nach. Sein Fazit: Mark Zuckerbergs soziales Netzwerk erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit, während die Google-Aktie 2014 mit Verlusten ins neue Jahr geht. Apropos Facebook und Jahreswechsel: Da war doch was? Richtig, es sollten neue Datenschutzbestimmungen kommen. Die verzögern sich aber noch eine Weile und kommen erst am 30. Januar. Zudem ergab eine Umfrage in Großbritannien, was Ihr wohl schon immer wusstet, nämlich dass sich die Mehrheit der Facebook-Nutzer stets in einem besseren Licht darstellt, als es der Wirklichkeit entspricht – mit teils ernsten Nebenwirkungen. Die Konkurrenz saß aber auch nicht untätig herum: Twitter hat eine praktische "Während-Du-nicht-da-warst"-Funktion integriert und Snapchat hat mal eben eine halbe Milliarde Dollar eingesammelt – damit dürfte Snapchat auch beim kommenden Jahreswechsel noch ganz oben mitmischen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.