7 Tage, 7 Links: Vom iPhone 6-Display bis zu LG G Watch

Saphirglas ist biegsam und kratzfest, aber nicht unzerstörbar
Saphirglas ist biegsam und kratzfest, aber nicht unzerstörbar(© 2014 Youtube/Sonny Dickson)

Das mutmaßliche Saphirglas-Display des iPhone 6 dürfte zwar robust werden, aber auch nicht unzerstörbar – das zeigt ein Video. Düstere Zukunftsaussichten gibt es indes bei Samsung, Konkurrent Xiaomi ist allerdings nicht nur für die Südkoreaner eine Bedrohung. Was diese Woche sonst noch passiert ist, haben wir Euch in unserem CURVED-Rückblick zusammengestellt.

1. iPhone 6 im Härtetest: Es braucht schon ein Auto

Saphirglas ist hart im Nehmen, so viel war schon im Vorfeld klar. Dass es aber auch noch so hartnäckige Versuche übersteht, demonstriert ein Video: Eine Person kratzt, sticht und biegt das Material und malträtiert es auch sonst aufs Übelste. Dann hat es doch jemand kaputtgekriegt: indem er mit einem Auto darüber gebrettert ist. Das dürfte im echten Leben dann doch nicht allzu oft mit dem iPhone 6 passieren.

2. So protzen reiche Kinder auf Snapchat

PrivateSchoolSnapchats(© 2014 Facebook/PrivateSchoolSnapchats)
Rich Kids of Instagram war gestern, wohlhabende Sprösslinge von Welt setzen jetzt auf Snapchat. Da sind Bilder eigentlich privat, Leaks gibt es aber halt nicht nur beim iPhone 6. Was da so ans Licht kommt, sammelt ein Tumblr-Blog – und offenbart so manch abgehobenes Weltverständnis superreicher Nachkommen.

3. Deutschland demütigt Brasilien bei der WM 2014

1:7. In Worten: Eins zu Sieben. Mit dem historischen Sieg gegen Brasilien im Halbfinale der WM hat die deutsche Nationalmannschaft gleich noch Rekorde in sozialen Netzwerken aufgestellt. Beim Feiern demonstriert das Team Zeitgeist und strahlt im Selfie der Nation entgegen. Wir drücken die Daumen, dass die Mannschaft auch im Finale am Sonntag gegen Argentinien solch einen Triumph hinlegt.

4. Wie groß wird der Erfolg des iPhone 6?

Apple(© 2014 CC: Flickr/afagen)
Wie sieht das iPhone 6 aus, was ist drin – und wann kommt es raus? Das sind die Fragen, die seit längerer Zeit in der Tech-Welt diskutiert werden. Denn dass es ein Erfolg wird, steht ja wohl außer Frage. Nur, wie groß wird der ausfallen? Unser Chefredakteur Nils gibt in einer Analyse Antworten hierauf.

5. So lebt es sich eine Woche mit der LG G Watch

7 Tage, 7 mal die gleiche Uhr am Handgelenk: CURVED-Redakteur Shu hat die LG G Watch eine Woche lang selbst getestet und darüber Tagebuch geführt. Wie sich das Gadget mit Android Wear unter realen Bedingungen während eines legendären Fußballspiels und unterm Wasserhahn schlägt, lest Ihr hier.

6) Wie gefährlich wird Xiaomi für Apple?

Gestochen scharf: Von der Pixeldichte besser als ein Samsung Galaxy S5 oder iPhone 5s.(© 2014 CURVED)

Besser gut kopiert als schlecht erfunden: Trifft der Spruch auf den chinesischen Hersteller Xiaomi zu? Es scheint so, droht das Unternehmen doch die Vormachtstellung von Apple ins Wanken zu bringen. Wir haben uns daher das Xiaomi Mi3 vorgenommen und einem intensiven Test unterzogen

7. Samsungs Zeitenwende: Der Trend zeigt nach unten

Quo vadis, Samsung? Während Apple durch Xiaomi in Bedrängnis gerät, droht Samsung zwischen den Fronten aufgerieben zu werden. Die aktuelle Quartalsbilanz zeigt bereits einen deutlichen Gewinneinbruch. Selbst das Vorzeige-Smartphone Galaxy S5 scheint keinen Ausweg aus der drohenden Misere zu bieten: Die Verkäufe sind rückläufig, die Produktion um 30 Prozent gedrosselt. Schlechte Vorzeichen also.


Weitere Artikel zum Thema
Arbei­tet Amazon an eige­nem Stre­a­ming-Service für Spiele?
Sascha Adermann
Dank Spiele-Streaming könnte schon ein Gaming-Smartphone zum Zocken ausreichen (Bild: Xiaomi Black Shark)
Amazon will offenbar ins Spiele-Streaming einsteigen. Damit könnte das Unternehmen einem Trend folgen.
Liefer­held, Foodora und Pizza.de soll es bald nicht mehr geben
Christoph Lübben
Über drei Dienste könnt ihr eure Pizza bald wohl nicht mehr ordern
Es stehen viele Lieferdienst-Portale in Deutschland zur Auswahl, durch eine Übernahme sind es bald weniger. Könnten Bestellungen zudem teurer werden?
So wollen LG und Micro­soft auto­nome Fahr­zeuge besser machen
Sascha Adermann
Microsofts Fachwissen soll LG helfen, Technologien für autonome Fahrzeuge zu entwickeln
Die Elektronikriesen LG und Microsoft arbeiten zusammen. Sie entwickeln künftig gemeinsam Technologien, die autonome Fahrzeuge verbessern sollen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.