Acer Liquid Mini: Neues Android Phone ab März

Hersteller Acer, welchen die meisten Konsumenten mit Notebooks & Netbooks in Verbindung bringen dürften, plant für den März ein neues Android Smartphone: Das Acer Liquid Mini.

Das Acer Liquid Mini wird ab März in Deutschland verfügbar sein. Ohne Vertrag wird es von den bekannten Online-Shops wohl für 249,- Euro ausgeliefert werden. Damit sucht sich das kompakte Android-Handy einen Platz in der Smartphone-Mittelklasse.

Betriebssystem: Android 2.2

Softwareseitig findet sich auf dem Acer Liquid Mini Googles Smartphone-Betriebssystem Android in der Version 2.2 Froyo. Dies ist nicht mehr die neueste Version, mittlerweile wurde nach 2.3 Gingerbread schon Android 3.0 Honeycomb offiziell vorgestellt. Bis zum März sollte zumindest Android 2.3 bereits auf einigen Geräten zu finden sein - eventuell verliert das Liquid Mini durch die ältere Android-Version Marktanteile.

Außerdem verbaut Acer eine angepasste Betriebssystem-Oberfläche, die eine effizientere Bedienung ermöglichen soll. Dieses Verfahren hat sich mittlerweile bei den meisten Herstellern etabliert, so verwenden auch HTC oder Samsung bei ihren Android-Smartphones angepasste Benutzeroberflächen.

Das Acer Liquid Mini kommt "with Google"; es hat also den Android Market und die wichtigsten Google Apps (z.B. Google Maps) vorinstalliert.

Schwache Hardware im Liquid Mini

Obwohl Acer das Liquid Mini vom Preis her in der Smartphone-Mittelklasse platziert, kann die Leistung des Handys nicht mithalten. Ein Prozessor, der nur mit 600 MHz taktet, bringt für ein 2011 erscheinendes Durchschnittsgerät nicht mehr genügend Power mit. Das bereits in die Jahre gekommene Motorola Milestone Android-Handy verfügt zum Beispiel über einen ähnlich getakteten Prozessor. Wo andere Hersteller ihre Smartphones bereits mit Dual-Core-Prozessoren ausstatten, sind 600 MHz einfach zu wenig.

Der Bildschirm des Liquid Mini ist 3,2 Zoll groß, was für heutige Smartphones recht klein ist. Da Acer das Gerät jedoch explizit als "Kompakt-Handy" bezeichnet, muss jeder selber wissen, ob er mit dieser Bildschirmgröße vernünftig arbeiten kann oder nicht. Über die Auflösung des Bildschirms liegen leider keine Informationen vor.

Ansonsten wird es das Liquid Mini in den Farben Blau, Silber, Pink, Lemon und Schwarz geben. W-Lan und HSDPA sorgen für die Internetanbindung, ein GPS-Empfänger sorgt für die Standortbestimmung. Eine 5-Megapixel-Kamera, eine Micro-USB-Schnittstelle, Bluetooth 2.1 und microSD finden sich ebenfalls im Acer Liquid Mini.