Adult Player: Porno-App erpresst Android-Nutzer – so werdet Ihr sie los

Peinlich !12
Statt nackter Tatsachen gibt's bei Adult Player nur Ärger
Statt nackter Tatsachen gibt's bei Adult Player nur Ärger(© 2014 CC: Flickr/Lilit Matevosyan)

Vorsicht Ransomware: Die Android-App Adult Player gibt sich als Abspielsoftware für Porno-Inhalte aus, knipst aber heimlich ein Foto mit der Frontkamera und versucht Euch damit zu erpressen. Doch es gibt einen Weg, den Schädling wieder los zu werden.

Nachdem Adult Player Euch fotografiert hat, blockiert die App das System und verlangt 500 US-Dollar, die per PayPal überwiesen werden sollen, wie The Register berichtet. Weder ein Neustart noch das Drücken von Bedienelementen helfen hier: Das Programm startet nach jedem Hochfahren erneut und zeigt Euch das Erpresserfoto samt der Geldforderung.

Schadsoftware über abgesicherten Modus entfernen

Weil ein einfacher Neustart in diesem Fall nicht hilft, müsst Ihr Euer Android-Gerät im abgesicherten Modus starten. Hierzu drückt Ihr länger als zwei Sekunden auf den Einschaltknopf Eures Smartphones, woraufhin ein Menü erscheint, das den Punkt "Ausschalten" enthält. Auf diesen Punkt drückt Ihr so lange, bis Ihr gefragt werdet, ob Ihr das Gerät im abgesicherten Modus neu starten wollt.

Sobal das Smartphone im abgesicherten Modus wieder Einsatzbereit ist, ruft Ihr die Systemeinstellungen auf und wählt den Punkt "Sicherheit | Geräteadministration". Dort könnt Ihr Adult Player deaktivieren. Im Menüpunkt "Apps verwalten" könnt Ihr die fiese App schließlich löschen. Danach sollte Euer System wieder gesäubert sein und nach einem Neustart einwandfrei funktionieren.

Um Euch vor der immer größer werdenden Gefahr der Smartphone-Schädlinge zu schützen, rät es sich, einen Virenschutz wie etwa Avira oder Avast zu installieren. Außerdem solltet Ihr Programme nur von vertrauenswürdigen App Stores – etwa Google Play – herunterladen. Schadsoftware wie Adult Player werdet Ihr dort nicht finden.


Weitere Artikel zum Thema
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien
Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Galaxy Note 7: Bekannt­gabe vom Ergeb­nis der Unter­su­chung am 23. Januar
Das Galaxy Note 7 hat nicht nur durch seine Features für Aufsehen gesorgt
Eine Erklärung für das Galaxy Note 7-Debakel: In nur wenigen Tagen will Samsung verkünden, was die Ursache für die entflammten Phablets war.
Xperia Z5 und Co.: Sony zieht Nougat-Update zurück
Michael Keller
Besitzer des Xperia Z5 müssen wohl weiter auf Android Nougat warten
Sony hat offenbar das Nougat-Update für seine Smartphones gestoppt: Die entsprechende Mitteilung ist auf Xperia Z5 und Co. nicht mehr zu sehen.