AirPods 2 erlauben euch offenbar Sprachbefehle für Siri

Apple könnte für die AirPods noch im ersten Halbjahr 2019 Nachfolger veröffentlichen
Apple könnte für die AirPods noch im ersten Halbjahr 2019 Nachfolger veröffentlichen(© 2016 CURVED)

Die Veröffentlichung der AirPods 2 naht: Apple arbeitet wohl verstärkt an der zweiten Generation seiner kabellosen Kopfhörer. In der neuen Beta-Version von iOS 12.2 sind offenbar Hinweise versteckt, dass ihr mit den Gadgets im Ohr künftig auch Siri steuern könnt.

In der Testversion sei ein neues Setup-Menü für die AirPods versteckt, berichtet 9to5Mac. Demnach werden Nutzer mit den AirPods 2 bei der ersten Verwendung gefragt, ob sie den Befehl "Hey Siri" einrichten möchten. Demnach könnt ihr mit der zweiten Generation der Kopfhörer das iPhone in der Tasche lassen, wenn ihr Siri nutzen möchtet. Außerdem müsst ihr nicht auf die Kopfhörer tippen, sondern könnt einfach den Sprachbefehl verwenden.

Kopfhörer als Fieberthermometer

Gerade erst machte das Gerücht die Runde, dass Apple die AirPods 2 mit Gesundheits-Funktionen ausstattet. Demnach sollen die Kopfhörer Körperfunktionen des Trägers messen können, also beispielsweise Fieber messen. Als weiteres Feature ist eine kabellose Ladefunktion im Gespräch. Wie genau diese aussieht, ist noch nicht bekannt. Möglich sei zudem, dass die Kopfhörer wasserdichte Eigenschaften aufweisen.

Es sei sehr wahrscheinlich, dass Apple den Marktstart der AirPods 2 für die nahe Zukunft plant. Möglicherweise erscheint die zweite Generation der Kopfhörer zusammen mit iOS 12.2. Die neue Version des Betriebssystems könnte wiederum parallel zum mutmaßlichen iPad mini 5 erscheinen. Für die Hardware steht bislang als Veröffentlichungsdatum "erstes Halbjahr 2019" im Raum. Möglicherweise ist es aber schon im ersten Quartal so weit.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods (Pro): Mehr Einnah­men als Spotify, Twit­ter und Snap­chat zusam­men
Francis Lido
Gefällt mir17Die AirPods (Pro) beherrschen den Markt für kabellose In-Ears
Apple nimmt allein mit den AirPods (Pro) mehr ein als Spotify, Twitter und Snapchat zusammen. Wie nah sind die In-Ears an Netflix und Tesla dran?
AirPods (Pro): Ab sofort bringt Apple euer Lade­case zum Grin­sen
Christoph Lübben
Kauft ihr AirPods bei Apple, könnt ihr das Case gravieren lassen. Hier bietet der Hersteller nun mehr Möglichkeiten
AirPods (Pro) mit coolem Emoji verzieren: Apple bietet euch nun weitere Möglichkeiten für die kostenlose Ladehülle-Gravur an. Mit einer Einschränkung.
AirPods verlo­ren: Dieser Popstar hat bereits sein 34. Paar
Francis Lido
Kabellose In-Ears wie die AirPods gehen schnell mal verloren
Das muss ein Rekord sein: Ein Teenie-Schwarm hat bereits 33 Paar AirPods verloren – und erntet eine Menge Spott dafür.