AirPods 3: Release der Kopfhörer in absehbarer Zeit?

Die AirPods 3 sollen das Design der AirPods Pro (Bild) übernehmen
Die AirPods 3 sollen das Design der AirPods Pro (Bild) übernehmen(© 2020 Apple)

Mit den AirPods Pro hat Apple 2019 ins Schwarze getroffen. Die normalen AirPods hingegen wurden nun schon eine Weile nicht mehr überarbeitet. Zumindest optisch. Doch die dritte Generation der kabellosen Kopfhörer soll laut eines Experten nicht mehr lange auf sich warten lassen und für Veränderung sorgen. Außerdem gibt es neue Gerüchte rund um das iPad Pro (2021).

Laut des bekannten Experten Ming-Chi Kuo macht sich gerade die taiwanesische Firma Career Technology bereit, wichtige Komponenten für die AirPods 3 zu fertigen. Schon in der ersten Hälfte 2021 soll dann die Massenproduktion beginnen. Apple könnte dann möglicherweise schon im Frühjahr neue Kopfhörer präsentieren, vielleicht gemeinsam mit den AirPods Studios.

AirPods 3 ohne ANC, aber im In-Ear-Design?

DIe AirPods 3 sollen sich optisch an den AirPods Pro orientieren, wobei High-End-Features wie aktive Geräuschunterdrückung (ANC) wohl nicht an Bord sind. Die kabellosen Kopfhörer sollen dafür eine überarbeitete Form mit kürzerem Stiel bekommen. Wie bei der Pro-Ausführung sind offenbar auswechselbaren Silikon-Stöpsel für die In-Ears dabei, die euch von den Geräuschen der Außenwelt abschotten. Damit würden die AirPods 3 wie die AirPods Pro tiefer im Gehörgang sitzen als die aktuellen AirPods, welche nur leicht im Ohr hängen.

Erstes iPad mit miniLED kommt 2021

Auch über das iPad Pro (2021) verliert der Analyst einige Worte und geht davon aus, dass dieses ebenfalls in der ersten Hälfte des nächsten Jahres in die Massenproduktion gehen wird. Als große Neuerung erwartet Kuo ein miniLED-Display. Dabei handelt es sich um eine Verbesserung herkömmlicher LCD-Panel. Bildschirme sollen dadurch mehr Kontrast und bessere Schwarzwerte liefern, vergleichbar mit einem OLED-Display. Anders als bei einem OLED gibt es dafür aber keine möglichen Probleme mit eingebrannten Bildern oder Abnutzungserscheinungen.

Wenn es um Vorhersagen um die kommenden Produkte von Apple geht, dann verlassen sich viele Experten auf die Aussagen von Ming-Chi Kuo. Der Analyst verfügt über ein gutes Netz an Informanten und kennt sich besonders gut mit den Zulieferern der kalifornischen iPhone-Schmiede aus. Entsprechend tragen Kuos Vorhersagen ein gewisses Gewicht in der Branche. Wir sind gespannt, ob der Experte mit seinen Prognosen zu den AirPods 3 und dem iPad Pro (2021) richtig liegt.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods 3: So könn­ten die neuen Apple-Kopf­hö­rer ausse­hen
Sebastian Johannsen
Werden die kommenden AirPods 3 sich am Design der aktuellen AirPods Pro (Bild) orientieren?
Bilder von den kommenden AirPods 3 sind geleakt worden und es scheint, dass Apple vom Design der AirPods 2 abweicht.
AirPods 3 im Anmarsch: Ende der EarPods als iPhone-Beilage besie­gelt?
Guido Karsten
Von Apples AirPods soll 2021 die nunmehr dritte Generation auf den Markt kommen
Apple plant die AirPods 3 und das iPhone 12 muss ohne EarPods auskommen? Angeblich ändert das US-Unternehmen seine Zubehör-Strategie.
iPhone 12 bricht mit Tradi­tion: Dieses Zube­hör fehlt wohl in der Verpa­ckung
Guido Karsten
Nicht meins6Mit dem iPhone X änderte sich viel, aber das Zubehör in der Verpackung war dennoch das Gleiche wie immer
Seit dem iPhone 1 bis hin zum aktuellen iPhone 11 Pro Max gehören einige Dinge einfach zum Lieferumfang dazu. Beim iPhone 12 könnte eine Sache fehlen.