AirPods lassen sich überraschend gut als iPhone-Ständer verwenden

Die Ladeschale der AirPods kann offenbar mehr als gedacht
Die Ladeschale der AirPods kann offenbar mehr als gedacht(© 2016 CURVED)

Ob Apple das so bei dem Design beabsichtigt hat? Die AirPods sind offenbar auch durchaus praktisch als Ständer für das iPhone zu verwenden. Wenn Ihr das machen wollt, solltet Ihr jedenfalls darauf achten, dass es nicht zu Erschütterungen kommt.

Die Ladehülle der AirPods kann nicht nur die kabellosen Kopfhörer aufladen, wie der Twitter-Nutzer Omar zeigt. Er hat das Case aufgeklappt und sein iPhone X auf der Klappe der Oberseite platziert, während der längliche Teil der Hülle als Stütze für die Smartphone-Rückseite fungiert. Offenbar hält das Gerät recht gut in dem improvisierten Ständer, wie ein GIF in seinem Tweet zeigt, den Ihr am Ende des Artikels findet.

Vorsicht bei Erschütterungen

Ob das wirklich so gut klappt, hat The Verge mit verschiedenen iPhone-Modellen getestet. Neben dem iPhone X soll dabei auch das iPhone 6 Plus außergewöhnlich gut auf der Ladeschale Platz nehmen können. Allerdings kann der AirPods-Ständer wohl nur eingeschränkt empfohlen werden: Smartphones können aus ihrer Position rutschen, sobald es etwa zu Erschütterungen beim Tisch kommt, auf dem der Aufbau steht. Ihr solltet also aufpassen, damit Euer Gerät nicht am Ende noch auf den Boden fällt.

Falls Ihr also AirPods besitzt, könnt Ihr den Trick auch selbst ausprobieren. Womöglich ist er für Euch in einigen Situationen nützlich – auch wenn es sich nicht um ein offizielles Feature der Ladeschale handelt. Ihr solltet Euch die kabellosen Kopfhörer aber nicht nur zu diesem Zweck anschaffen: "Richtige" iPhone-Ständer sind vermutlich deutlich günstiger als die AirPods, die für 179 Euro in den Handel gekommen sind.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods (Pro): Mehr Einnah­men als Spotify, Twit­ter und Snap­chat zusam­men
Francis Lido
Gefällt mir17Die AirPods (Pro) beherrschen den Markt für kabellose In-Ears
Apple nimmt allein mit den AirPods (Pro) mehr ein als Spotify, Twitter und Snapchat zusammen. Wie nah sind die In-Ears an Netflix und Tesla dran?
AirPods (Pro): Ab sofort bringt Apple euer Lade­case zum Grin­sen
Christoph Lübben
Kauft ihr AirPods bei Apple, könnt ihr das Case gravieren lassen. Hier bietet der Hersteller nun mehr Möglichkeiten
AirPods (Pro) mit coolem Emoji verzieren: Apple bietet euch nun weitere Möglichkeiten für die kostenlose Ladehülle-Gravur an. Mit einer Einschränkung.
AirPods verlo­ren: Dieser Popstar hat bereits sein 34. Paar
Francis Lido
Kabellose In-Ears wie die AirPods gehen schnell mal verloren
Das muss ein Rekord sein: Ein Teenie-Schwarm hat bereits 33 Paar AirPods verloren – und erntet eine Menge Spott dafür.