AirPods Pro: Diese Konkurrenten hat die CES 2020 hervorgebracht

Panasonic hat unter seiner Marke Technics die EAH-AZ70W vorgestellt
Panasonic hat unter seiner Marke Technics die EAH-AZ70W vorgestellt(© 2020 Panasonic)

Der Trend geht eindeutig zu kabellosen Kopfhörern. Derzeit sind die AirPods Pro – insbesondere für iPhone-Nutzer – das Nonplusultra. Die Modelle von Apple sind die beliebtesten aller True Wireless Earbuds. Die Consumer Electronics Show 2020 (CES) in Las Vegas hat allerdings gezeigt: Die Konkurrenz wird künftig deutlich größer, hartnäckiger – und setzt auf ein eigenes Design.

Es sind nicht ihre ersten kabellosen Kopfhörer, die Audio-Technica, 1More, Klipsch, Panasonic und Technics auf der CES gezeigt haben. Aber die meisten dieser Hersteller haben ihre neue Modelle mit einem Feature versehen, das ihre In-Ears zu ernsthaften Konkurrenten der AirPods Pro machen könnte: Active Noise Cancellation (ANC).

1More stellt True Wireless ANC vor

Die AirPods Pro sind zwar längst nicht die ersten kabellosen In-Ears mit aktiver Geräuschunterdrückung, aber die mit Abstand erfolgreichsten – und dies löste bei vielen Konkurrenten wohl den nötigen Impuls aus, um nachzuziehen. Dazu zählt unter anderem 1More mit den True Wireless ANC. Ihr könnt bis zu fünf Stunden mit aktiviertem ANC Musik hören. Ist das Feature ausgeschaltet, sind es sechs Stunden. Das Ladecase bietet zusätzliche 16 Stunden. Bluetooth 5 und AptX sind ebenfalls an Bord. Kostenpunkt: knapp 200 US-Dollar, also 180 Euro. Marktstart ist in den USA am 28. Januar.

Audio-Technica steht für guten Sound

Zum Vergleich: Die AirPods Pro kosten derzeit 279 Euro. In ähnlichen Sphären sollen sich die ATH-ANC300TW von Audio-Technica bewegen. Sie erscheinen im Sommer 2020 und kosten rund 250 US-Dollar. Einen deutschen Preis gibt es noch nicht, aber dieser dürfte etwa der gleiche sein. Die Akkulaufzeit mit ANC beträgt 4,5 Stunden. Auf Bluetooth 5 und AptX könnt ihr ebenfalls setzen. Der Sound der Audio-Technica-Geräte überzeugte in der Vergangenheit und wir sind gespannt, ob auch die ATH-ANC300TW entsprechenden Musikgenuss ermöglichen.

Panasonic versucht sein Glück mit den RZ-S500W. Bei diesen gibt es zwar keine Infos zu AptX, aber sie sind nach IPX4 gegen Spritzwasser geschützt, so The Verge. Zudem haben sie ein besonderes Design. In puncto ANC vertraut man auf eine sogenannte "Dual Hybrid Noise Cancelling"-Technologie. Diese kombiniert laut Hersteller eine analoge und digitale Verarbeitung des Tons. Einen Preis nannte Panasonic bisher nicht. Der Marktstart ist für den Sommer angedacht.

Klipsch T10: Exklusiv, klein, leicht – teuer

Unter der Marke Technics bringt Panasonic zudem die EAH-AZ70W auf den Markt. Ein Foto seht ihr ganz oben über diesem Artikel. Das Gadget kostet ungefähr 250 US-Dollar (etwa 225 Euro) und liefert im Vergleich zu den Panasonic-Kopfhörern sechs statt fünf Stunden Sound. Sie sollen im Juni auf den Markt kommen.

Wenn ihr nach etwas wirklich Außergewöhnlichem sucht und euch der Preis nicht abschreckt, dann hat Klipsch womöglich die beste Alternative zu den AirPods Pro. Die T10 sollen im Herbst erscheinen und fast 650 US-Dollar (circa 585 Euro) kosten. Die Kopfhörer mit dem exklusiven Design sollen übrigens die kleinsten und leichtesten Ohrhörer der Welt sein, so Klipsch.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods Pro nicht Test­sie­ger: Stif­tung Waren­test entdeckt Schwach­stelle
Claudia Krüger
Nicht meins59Stiftung Warentest findet: Die AirPods Pro sind nicht die besten Kopfhörer.
Ihr meint, die AirPods Pro sind die besten kabellosen In-Ears der Welt? Stiftung Warentest denkt da offenbar anders.
AirPods Pro Lite kurz vor dem Produk­ti­ons­start?
Francis Lido
Über einen günstigen AirPods-Pro-Ableger würden sich wohl viele freuen
Erwarten uns tatsächlich bald die AirPods Pro Lite? Die Gerüchte halten sich jedenfalls hartnäckig.
AirPods Pro: Arbei­tet Apple an einem Lite-Modell?
Lars Wertgen
Die AirPods Pro zählen in ihrem Segment als das Nonplusultra
Die AirPods Pro sind beliebt. Legt Apple mit AirPods Pro Lite nach und beliefert Käufer, die für einen niedrigen Preis auf Features verzichten können?