AirPods: Verkauf der kabellosen Apple-Kopfhörer gestartet

Her damit !56
So einfach funktioniert das Pairing der Airpods
So einfach funktioniert das Pairing der Airpods(© 2016 Apple)

Gerade erst hatten wir berichtet, dass Apples AirPods womöglich doch noch vor Weihnachten erscheinen werden, da startet der Hersteller plötzlich den Verkauf über die Webseite des Apple Store. Nach dem Stand von 15:30 Uhr, am 13. Dezember 2016, sind die Kopfhörer erhältlich und sogar noch vor Weihnachten lieferbar.

Ob die kabellosen AirPods als Geschenk zu Weihnachten geeignet sind, muss jeder selbst entscheiden. Immerhin kosten die Kopfhörer 179 Euro. Eine pünktliche Lieferung vor den Feiertagen ist kurz nach Start des Verkaufs zumindest noch möglich: Apple gibt dort den 20. Dezember als Liefertermin an. Wie lange der Hersteller diesen Zeitpunkt allerdings garantieren kann, ist fraglich.

Angeblich nur wenige Exemplare vorrätig

Vor Verkaufsstart hieß es, Apple sei zwar bereit, die AirPods vor Weihnachten zu veröffentlichen, doch sollen angeblich nur verhältnismäßig wenige Exemplare bereitliegen. Sollte diese Information stimmen, könnte der Vorrat – je nachdem wie viele Nutzer ihre Weihnachtslieder schon über die AirPods hören möchten – schnell zuneige gehen.

Die Gerüchte darüber, dass Apple noch einige technische Fragen klären muss und die Entwicklung der AirPods noch nicht einmal abgeschlossen ist, dürften sich mit dem Verkaufsstart erübrigt haben. Wir sind gespannt, wie schnell die Kopfhörer ausverkauft sind und wie lange es dauert, bis Apple neue Vorräte aufbauen kann.

Weitere Artikel zum Thema
Der neue Snap­dra­gon 636 ermög­licht 2:1-Displays in Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Jan Johannsen
Der Snapdragon 636 ermöglicht 2:1-Displays in Mittelklasse-Smartphones. Das LG Q6 musste noch mit einem Snapdragon 425 auskommen.
Der Snapdragon 636 ist schneller als sein Vorgänger. Wichtiger ist aber, dass er Displays im 2:1-Format in Mittelklasse-Smartphones ermöglicht.
Fossil Q Neely und Q Jacque­line: Kleine Smart­wat­ches sind offi­zi­ell
Francis Lido
Die Fossil Q Neely zählt zu den kleinsten Smartwatches des Herstellers
Mit der Q Neely und der Q Jacqueline veröffentlicht Fossil Ende Oktober seine bislang kompaktesten Hybrid-Smartwatches.
Green­pe­ace: Fair­phone und Apple produ­zie­ren die "grüns­ten" Smart­pho­nes
Christoph Lübben2
Das iPhone X besteht zum Teil aus umweltfreundlichen Materialien – könnte aber schlecht zu reparieren sein
Einer Studie von Greenpeace zufolge bauen Fairphone und Apple die umweltfreundlichsten Geräte. Allerdings muss Apple die Reparierbarkeit verbessern.