AirPods X Generation: Neue Apple-Kopfhörer kurz vor dem Release?

Her damit6
Die AirPods X Generation sollen noch teurer sein als die AirPods Pro (Bild)
Die AirPods X Generation sollen noch teurer sein als die AirPods Pro (Bild)(© 2019 Apple)

Apple scheint sich nicht auf dem Erfolg der AirPods (Pro) ausruhen zu wollen: Die nächsten Kopfhörer des Herstellers stehen offenbar schon in den Startlöchern. US-Einzelhandelsriese Target bereitet sich anscheinend auf den Release der "AirPods X Generation" vor.

Die Bezeichnung sei Mitarbeitern zufolge im Kassensystem von Target aufgetaucht, wie John Prosser auf Twitter berichtet. Auch der Preis der "AirPods X Generation" scheint bereits hinterlegt. Wie aus dem folgenden Screenshot hervorgeht, sollen die Kopfhörer mit 399 US-Dollar zu Buche schlagen:

Das wären 150 Dollar mehr, als die AirPods Pro in den USA kosten. Eine mögliche Erklärung: Womöglich handelt es sich nicht um kabellose In-Ears, sondern um die Over-Ears, die Apple-Experte Ming-Chi Kuo vor einer Weile vorausgesagt hatte. Ihm zufolge sei ein High-End-Modell zu erwarten, was zum mutmaßlichen Preis von 399 Dollar passen würde.

"AirPods X Generation": Bezeichnung nur ein Platzhalter?

Dass die "AirPods X Generation" Over-Ears sind, vermutet nicht nur John Prosser: Auch AppleInsider ist nach Gesprächen mit Target-Mitarbeitern zu diesem Schluss gekommen. Den Angestellten zufolge seien Platzhalter für unbekannte Bezeichnungen neuer Produkte üblich. Die Kopfhörer könnten in Wirklichkeit also ganz anders heißen als "AirPods X Generation".

Dass der Preis vor der offiziellen Produktbezeichnung im System auftaucht, sei ebenfalls nicht ungewöhnlich. Besonders interessant: In der Regel erschienen mit einem Platzhalter gekennzeichnete Artikel innerhalb eines Monats – teilweise sogar bereits in der Woche nach dem ersten Eintrag. Das nächste größere Apple-Event soll Ende März stattfinden, anlässlich der Enthüllung des iPhone SE 2. Feiern dann auch die Kopfhörer Premiere?

Hat Apple nicht genügend Kopfhörer?

Seit der Übernahme von Beats verfügt Apple eigentlich über ein ansehnliches Portfolio an Over-Ears. Letzter Neuzugang waren die immerhin knapp 300 Euro teuren Beats Solo Pro. Die neuen"AirPods X Generation" könnten preislich noch eine Schippe drauflegen und diesbezüglich auch die Beats Studio 3 Wireless (knapp 350 Euro) übertreffen. Bleibt die Frage, ob sich die einzelnen Modelle nicht gegenseitig Kunden abluchsen.

Auch bei den In-Ears will Apple übrigens angeblich nachlegen. Zumindest hält sich das Gerücht, dass die AirPods Pro Lite innerhalb der nächsten sechs Monate erscheinen sollen.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods "Max"? Mit diesen "In-Ears" beschallt ihr die ganze Nach­bar­schaft
Michael Keller
Das ikonische design der AirPods (Bild) inspiriert besondere Nachahmer
AirPods, so groß wie ein Arm? Sind eine gute Idee, hat sich offenbar ein Hersteller gedacht und entsprechende Lautsprecher produziert.
Wegen Coro­na­vi­rus: Apple ergreift Maßnahme im Apple Store
Claudia Krüger
AirPods und Apple Watch im Store testen: Ab jetzt nur noch eingeschränkt möglich
Apple ergreift Maßnahme gegen Verbreitung von COVID-19: Die Herausgabe von Smart Watches und AirPods an Kunden soll nur noch auf Nachfrage erfolgen.
AirPods Pro Lite kurz vor dem Produk­ti­ons­start?
Francis Lido
Über einen günstigen AirPods-Pro-Ableger würden sich wohl viele freuen
Erwarten uns tatsächlich bald die AirPods Pro Lite? Die Gerüchte halten sich jedenfalls hartnäckig.