AirPower-Alternative: Belkin veröffentlicht Ladestation für iPhone und Co.

Mit dem "Belkin Boostup Wireless Charging Dock" könnt ihr bis zu drei Geräte gleichzeitig aufladen
Mit dem "Belkin Boostup Wireless Charging Dock" könnt ihr bis zu drei Geräte gleichzeitig aufladen(© 2018 Belkin)

Ihr wollt mehrere Apple-Geräte gleichzeitig laden? Während Apples eigene Lösung AirPower weiterhin auf sich warten lässt, hat das Unternehmen Belkin eine entsprechende Ladestation angekündigt: das "Boostup Wireless Charging Dock".

Das Belkin Boostup Wireless Charging Dock bietet euch zwei Ladepads, mit denen ihr jeweils ein iPhone und eine Apple Watch kabellos aufladen könnt, wie The Verge berichtet. Ein drittes Gerät wie zum Beispiel ein iPad oder eine Hülle für AirPods könnt ihr per USB-A-Kabel an die Station anschließen. Die Ladestelle für das iPhone bietet 7,5 Watt und unterstützt den Qi-Standard für kabelloses Laden. Die Station für die Apple Watch arbeitet mit 5 Watt.

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft

Das Belkin Boostup Wireless Charging Dock soll noch im Dezember 2018 erhältlich sein. Vermutlich wird das Unternehmen es vor Weihnachten veröffentlichen. Der Preis zum Marktstart beträgt in den USA 160 Dollar. Ob das Gadget auch hierzulande erscheint und wie hoch der Euro-Preis ausfällt, ist noch nicht bekannt.

Das Belkin Boostup Wireless Charging Dock bietet nicht den gleichen Funktionsumfang wie Apples AirPower. Dennoch dürfte die Ladestation eine Alternative für Nutzer darstellen, die jede Nacht mehrere Apple-Geräte aufladen. Apple hat AirPower ursprünglich im September 2017 angekündigt, den Start aber mehrfach verschoben. Eigentlich sollte das Ladepad zum Release von iPhone Xs und Co. erhältlich sein. Der Hersteller selbst hat allerdings noch kein neues Datum für die Veröffentlichung verkündet. Entsprechend gibt es bereits Mutmaßungen, dass Apple die Entwicklung ganz eingestellt hat.

Weitere Artikel zum Thema
Wie gut ist das iPhone Xs gegen Flüs­sig­kei­ten geschützt?
Lars Wertgen1
Supergeil !7Das iPhone Xs ist nach IP68 geschützt
Das iPhone Xs soll feuchte Missgeschicke und selbst einen Poolgang schadlos überstehen. Stimmt das wirklich? Ein Praxistest liefert die Antworten.
So behaup­tet sich das iPhone Xs gegen eine teure Film­ka­mera
Christoph Lübben3
Apple iPhone Xs
Kann ein iPhone Xs mit einer professionellen Filmkamera mithalten? Ein Video zeigt uns beide Geräte im Vergleich.
iPhone Xs (Max): Chip soll mit PC-Prozes­so­ren mithal­ten können
Francis Lido10
Das iPhone Xs besitzt einen Top-Prozessor
Der A12 Bionic muss sich vor Desktop-Prozessoren nicht verstecken. Einem Benchmark zufolge sei die Single-Thread-Leistung vergleichbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.