Apple Watch rettet US-Amerikaner mit akuter Lungenembolie das Leben

Unfassbar !14
Die Apple Watch hat den Amerikaner auf einen erhöhten Herzschlag hingewiesen
Die Apple Watch hat den Amerikaner auf einen erhöhten Herzschlag hingewiesen(© 2017 CURVED)

Diese Investition hat sich offenbar mehr als gelohnt: Dem amerikanischen Podcaster James Green rettete seine Apple Watch das Leben. Nachdem die Smartwatch einen auffällig hohen Puls angezeigt hatte, suchte der 28-Jährige gerade noch rechtzeitig einen Arzt auf.

Wie Green auf Twitter berichtete, verursachte eine akute Lungenembolie seine Symptome. Diese wird in der Regel durch Blutgerinnsel verursacht und kann ohne medizinische Hilfe zum plötzlichen Tod führen. "Ich hätte niemals gedacht, dass ein dummer, kleiner Computer am Handgelenk, den ich vor zwei Jahren gekauft habe, mir das Leben retten würde", schrieb der Amerikaner.

Keinen Moment zu früh zum Arzt

Laut The Telegraph habe Greens Arzt ihm mitgeteilt, dass die Lungenembolie tatsächlich zu seinem Tod geführt hätte, wenn er noch länger gewartet hätte. Die Überwachung seiner Gesundheit habe der Amerikaner stets sehr ernst genommen. "Ich wollte Daten über mein Herz, da ich schon mal eine Lungenembolie hatte", verriet er gegenüber der Zeitung. "Ich erhielt eine Warnung von HeartWatch, dass mein Herzschlag kontinuierlich über meinem Ruhepuls von 54 liege, selbst, wenn ich einfach nur am Schreibtisch saß", schilderte Green den Moment, in dem ihm die Apple Watch das Leben rettete.

Via Twitter bedankte er sich auch bei den Machern der App HeartWatch: "Danke, dass Ihr eine App gemacht habt, die so gut auf meiner super-alten Uhr läuft. Ihr habt mir im wahrsten Sinne des Wortes das Leben gerettet." Entwickelt hat die App David Walsh, der dem Telegraph auch den Grund dafür verriet: Sein Vater sei  2015 im Alter von 56 Jahren aufgrund eines überraschend aufgetretenen Herzproblems verstorben.

Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: Lade­pad für iPhone X und Co. soll im März kommen
Michael Keller1
Mit Apples AirPower könnt ihr mehrere Geräte gleichzeitig aufladen
Zusammen mit dem iPhone X und dem iPhone 8 hat Apple auch AirPower vorgestellt. Nun rückt der Marktstart des Ladepads offenbar in greifbare Nähe.
Die Apple Watch als Perso­nal Trai­ner: Mit diesen Fitness-Apps klappt's
Tina Klostermeier
Die Apple Watch beim Sport
Dass Smartwatches wie die Apple Watch mehr können als die gute, alte Fitnessuhr, das machen erst Apps mögliche. Welche wirklich Mehrwert bringen.
Wegen iPhone X und AirPods: Apple zum "inno­va­tivs­ten Unter­neh­men" gekürt
Guido Karsten21
Auch das neuartige Design des iPhone X verhalf Apple zur Auszeichnung "Innovativstes Unternehmen"
Ein Wirtschaftsmagazin kürte Apple zum "Innovativsten Unternehmen 2018". Unter anderem spielten AirPods und das iPhone X dabei eine Rolle.