Akyumen Holofone Phablet bietet Android, Windows 10 und einen Beamer

Smart15
Auf dem Akyumen Holofone Phablet läuft Android Lollipop und Windows 10
Auf dem Akyumen Holofone Phablet läuft Android Lollipop und Windows 10(© 2016 Akyumen)

Ihr wollt sowohl Android als auch Windows auf einem Smartphone nutzen? Das Akyumen Holofone Phablet bietet Euch genau diese Möglichkeit – und zudem eine hervorragende Ausstattung, die eines Business-Phablets für das Jahr 2016 würdig ist.

Das Akyumen Holofone Phablet ist in mehrfacher Hinsicht ein einzigartiges Smartphone: Neben der Möglichkeit, das Betriebssystem zu wechseln, könnt Ihr auch den integrierten Beamer benutzen, um Inhalte mit der Auflösung von 720p auf einen geeigneten Hintergrund zu projizieren, berichtet AndroidAuthority. Der Projektor strahlt mit der Helligkeit von 35 Lumen und kann bis zu 100 Zoll darstellen. Als OS könnt Ihr wahlweise Android Lollipop oder Windows 10 verwenden – letzteres in der Vollversion.

Viel Zubehör möglich

Auch die übrige Ausstattung kann sich sehen lassen: Das Display des Akyumen Holofone Phablets misst in der Diagonale 7 Zoll und löst in Full HD auf. Als Antrieb ist ein Intel Cherry Trail 8300 Prozessor verbaut, der auf einen 4 GB großen Arbeitsspeicher zugreifen kann. Als interner Speicherplatz stehen 128 GB zur Verfügung, die bei Bedarf erweitert werden können.

Die Hauptkamera im Akyumen Holofone Phablet ermöglicht Fotos mit der Auflösung von 13 MP, die Frontkamera ist für 5-MP-Selfies geeignet. Der Akku hat die Kapazität von 2910 mAh. Die Preise für das Phablet bewegen sich zwischen 600 und 950 Dollar, je nachdem, für welche Ausführung Ihr Euch entscheidet. Im "Advanced Package" für 950 Dollar beispielsweise sind neben dem Smartphone enthalten: ein Kopfhörer, ein Eingabestift, ein Displayschutz, externe Bluetooth-Lautsprecher, ein Game-Controller und ein Ständer mit integriertem Zusatzakku, der die Laufzeit um bis zu 5 Stunden verlängern kann.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 Ultra auf Pres­se­fo­tos: Diese Kamera ist ein Klotz
Lars Wertgen
Das Galaxy S20 Ultra soll es in Schwarz, Grau und Blau geben
Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs ganzer Stolz. Wie das neue Top-Modell der Galaxy-S-Serie aussehen soll, verraten nun mutmaßliche Pressebilder.
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
Xiaomi Mi Note 10 im Kamera-Test: 108 Mega­pi­xel auf dem Prüf­stand
Andreas Marx
Her damit16Das Mi Note 10 besticht nicht nur mit seiner Hinteransicht
Mit dem Xiaomi Mi Note 10 legte das Unternehmen ein echtes Fotowunder hin. Wir haben es uns abermals zur Brust genommen.