Alexa, Siri und Co.: Amazon hat die intelligenteste Sprachassistenz

Alexa kommt auch im Amazon Echo zum Einsatz
Alexa kommt auch im Amazon Echo zum Einsatz(© 2016 CURVED)

Alexa, Siri, Google Now oder Cortana: Welche Sprachassistenz ist die intelligenteste? Eine Studie soll nun eine Antwort auf diese Frage liefern. Anhand mehrerer Fragen und einem Punktesystem wurde eine Rangliste erstellt.

Mehrere Wochen hat sich eine Gruppe von Forschern der Hochschule Aalen in Zusammenarbeit mit Diva-e den gängigen Sprachassistenten gewidmet. Dabei wurden Alexa, Siri, Google Now und Cortana umfassend getestet, wie Horizont berichtet. Zur Ermittlung der schlausten künstlichen Intelligenz haben die Experten ihre Fragen und Sprachbefehle in fünf verschiedene Kategorien aufgeteilt: "Commerce", "Wissen", "Allgemein", "Klassisch" und "Untypisch". Die gestellten Anfragen in jeder Kategorie seien unterschiedlich schwierig gewesen.

Stumme Cortana

Gerade im Bereich "Commerce" ist Amazon Alexa der Konkurrenz offenbar einen Schritt voraus, womöglich durch die Anbindung an den Online-Shop. Demnach konnte die KI auf Preis- und Kauf-Anfragen reagieren oder einen Bestellvorgang durchführen. Bei Fragen zum Thema "Wissen" habe Google Now allerdings etwas besser abgeschnitten und beispielsweise Fragen nach Einwohnerzahlen oder Bedeutungen von Abkürzungen zuverlässig beantwortet.

Unter "Allgemein" ging es beispielsweise um Kalender-Abfragen oder Empfehlungs-Anfragen. Knapp vor Apples Siri hat sich hier laut der Studie Alexa durchgesetzt. In der Kategorie "Klassisch" wurden dagegen Standard-Fragen wie "Wird es regnen?" gestellt. Besonders schlecht hat hier offenbar Microsofts Cortana abgeschlossen. Angeblich hat die KI sogar gleich in mehreren Kategorien auch nicht via Sprache geantwortet, sondern lediglich mit einem Text oder einer Bing-Suchanfrage reagiert. Dafür konnte sie sich etwas besser als die anderen KIs in der Kategorie "Untypisch" behaupten, in denen komplexe Fragen mit zum Teil selten im Alltag verwendeten Worten gestellt wurden.

Insgesamt ist Alexa auf dem ersten Platz gelandet, als zweitschlauste KI befindet sich Google Now auf dem zweiten Platz – beinahe gleichauf mit Siri. Mit etwas Abstand folgt dann Cortana auf dem letzten Platz. Den Forschern zufolge ist ein Grund für den Vorsprung von Alexa, dass die Sprachassistenz durch als "Skills" bezeichnete Apps auch von Drittanbietern mit neuen Befehlen und Informationen versorgt werden kann.


Weitere Artikel zum Thema
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben2
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Moto G6 soll Android P erhal­ten – Android Q nicht mehr
Lars Wertgen3
Auf monatliche Sicherheitsupdates müsst ihr bei dem Moto G6 verzichten
Das Moto G6 soll mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten, bekommt aber wohl nur wenige Updates. Immerhin Android P gibt es wohl noch.