Alexa-Skill gelauncht: CURVED gibt es jetzt auch für Amazon Echo und Co.

CURVED gibt es jetzt für Amazon Echo und Co..
CURVED gibt es jetzt für Amazon Echo und Co..(© 2017 CURVED)

Ab sofort gibt es die CURVED-News auch zum Anhören: Wir haben für Amazons Alexa einen Skill gelauncht. 

Mit Echo und Echo Dot hat Amazon die Sprachsteuerung im Smart Home bezahlbar und damit salonfähig gemacht. Seitdem werden immer mehr Smartphones, Gadgets und sogar Autos mit der Künstlichen Intelligenz ausgestattet. Ein besonders beliebter Service ist die sogenannte "tägliche Zusammenfassung", die Euch die Top-Nachrichten des Tages praktischerweise vorliest. Damit Ihr künftig keine CURVED-News mehr verpasst, starten wir mit unserem Alexa-Skill unser sprachgesteuertes Angebot.

Amazon Echo: So installiert Ihr den CURVED-Skill

Startet die Alexa-App auf dem Smartphone und ruft die Einstellungen über das aufklappende Menü links im Bild auf. Klickt dann auf "Einstellungen" und anschließend auf „Tägliche Zusammenfassungen“. Klickt hier wiederum auf "Mehr aus der täglichen Zusammenfassung" und sucht nach CURVED.  Um Euch die tagesaktuellen CURVED-News anzuhören, genügen die Sprachbefehle „Alexa, was ist meine tägliche Zusammenfassung?“ oder "Alexa, Was sind die Nachrichten?"

Ihr habt zudem die Möglichkeit, den Themenmix nach Euren Wünschen anzupassen. Zur Auswahl stehen Apple, Android, Gadgets, Tests, Apps & Games, Tipps, Smartphones und Tablets. Diese Kategorien könnt Ihr in den Einstellungen für die tägliche Zusammenfassung in der Alexa-App einfach an- bzw. abschalten.

Weitere Artikel zum Thema
"Die drei Frage­zei­chen": Amazon veröf­fent­licht neuen Alexa-Skill
Christoph Lübben
Für Amazon Echo gibt es nun einen "Die drei Fragezeichen"-Skill
"Die drei Fragezeichen" gehen mit euch auf Ermittlungen: Für Amazon Alexa gibt es nun einen Skill, der euch ein interaktives Hörspiel liefert.
Selte­ner Zufall: Amazon Echo zeich­net Gespräch auf und verschickt es
Christoph Lübben3
Eine Verkettung von unwahrscheinlichen Ereignissen soll Grund für den Zwischenfall sein
Da ist wohl etwas schief gelaufen: Ein Amazon Echo hat offenbar ein Gespräch aufgezeichnet und an eine Person versendet.
Google Home erst­mals erfolg­rei­cher als Amazon Echo
Lars Wertgen5
Google ist mit seinen Home-Lautsprechern die neue Nummer eins.
Smarte Lautsprecher liegen im Trend: Der Absatz steigt weltweit um 210 Prozent und Google Home macht Amazon Echo ernsthaft Konkurrenz.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.