Alexa: Unterstützung von Sensoren soll euer Zuhause noch smarter machen

Sensoren könnt ihr direkt mit dem Echo Plus verbinden – sofern diese etwa den Funkstandard ZigBee nutzen
Sensoren könnt ihr direkt mit dem Echo Plus verbinden – sofern diese etwa den Funkstandard ZigBee nutzen(© 2017 CURVED)

Amazon macht Alexa noch vielseitiger: Die Sprachassistentin unterstützt nun Sensoren, die auf Temperatur, Bewegung oder Kontakt reagieren. Das eröffnet Alexa-Nutzern neue Möglichkeiten für ihr Smart Home.

Das neue Feature erlaubt es, Alexa-Routinen auszulösen, sobald die Sensoren auf etwas reagieren, wie Caschys Blog berichtet. So könnte sich etwa das Licht einschalten und Musik ertönen, sobald eine Person das Wohnzimmer betritt und Bewegungssensoren dies registrieren. Temperatursensoren wiederum könnten Thermostate bei der Regulierung der Raumtemperatur unterstützen.

Verbindung über Skills oder ZigBee

Aus einer Amazon-Webseite für Entwickler gehen noch andere Anwendungsszenarien hervor, wobei unklar ist, ob diese alle bereits auch in Deutschland umsetzbar sind: So könne etwa eine Wi-Fi-Kamera mit integriertem Bewegungssensor das Licht einschalten und eine Benachrichtigung an euer Smartphone senden. Außerdem sei es möglich, Alexa zu fragen, ob eure Haustür offen ist.

Die Sprachassistentin kann euch aber offenbar auch automatisch darüber informieren, wenn ein an der Haustür angebrachter Kontaktsensor anschlägt. Bewegungs- und Kontaktsensoren könnt ihr laut Amazon auf zwei Arten mit Alexa verbinden: zum einen über Smart-Home-Skills (zum Beispiel von Samsung SmartThings), welche die "Contact and Motion"-Schnittstelle unterstützen.

Die zweite Möglichkeit besteht darin, ZigBee-kompatible Sensoren mit dem Amazon Echo Plus oder einem anderen Smart-Home-Hub zu koppeln, das den Funkstandard unterstützt. Die Verbindung der Temperatursensoren dürfte wohl ähnlich funktionieren. Informationen dazu sind aktuell jedoch weder auf der erwähnten Amazon-Seite noch in dem Artikel von Caschys Blog zu finden.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Nun könnt ihr Alexa selbst neue Dinge beibrin­gen
Sascha Adermann
Ab sofort könnt ihr eurem Amazon Echo ein paar neue Tricks beibringen
Ein selbst entworfenes, interaktives Abenteuer mit den Kids erleben? Mit Alexa Skill Blueprints ist so etwas auf dem Amazon Echo nun möglich.
Amazon Alexa: Diese Spiele machen auf eurem Echo Spaß
Sascha Adermann
Alexa-Spiele machen auch mit älteren Echo-Geräten Spaß
Alexa hat Spiele für nahezu jeden Geschmack. Die Auswahl an Skills umfasst spannende Abenteuerspiele, lockere Partyspiele und lustige Ratespiele.
Amazon Echo: Klang einstel­len und verbes­sern – Tipps zum Alexa-Laut­spre­cher
Sascha Adermann
Wer den Klang seines Amazon Echo verbessern will, muss nicht gleich zum Echo Sub greifen
Amazon Echo kann vieles, aber großen Musikgenuss für audiophile Nutzer bietet der smarte Lautsprecher nicht. Doch ihr könnt den Ton verbessern.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.