AllCast Receiver streamt von Android zu Android

Her damit !6
AllCast Receiver verwandelt jedes Android-Gerät zum Streaming-Empfänger für AllCast.
AllCast Receiver verwandelt jedes Android-Gerät zum Streaming-Empfänger für AllCast.(© 2014 AllCast Receiver, CURVED Montage)

Die AllCast Streaming-App ist dem einen oder anderen sicher schon bekannt. Mit dieser App ist es möglich, kabellos im eigenen Netzwerk Multimedia-Inhalte auf Apple TV, Xbox, PlayStation, Smart TVs und andere DLNA-fähige Geräte zu streamen. Um jetzt auch auf Tablets und andere Smartphones zu streamen, gibt es nun die AllCast Receiver App.

Es klingt seltsam, aber es ist tatsächlich mit dem AllCast Receiver möglich, ein beliebiges Android-Gerät zum Streaming-Empfänger für AllCast umzufunktionieren. Dazu müsst Ihr auf dem Zielgerät erst einmal AllCast Receiver installieren. Voraussetzung ist, dass auf dem Zielgerät mindestens Android 4.1 läuft. Ist die App installiert, müsst Ihr auf dem anderen Android-Device nur noch die AllCast App installieren - schon könnt Ihr Videos, Bilder und Musik an den Streaming-Empfänger senden.

Von Android zu Android streamen mit AllCast und AllCast Reviever

In einem Kurztest bei uns in der Redaktion klappte das Streamen von einem Samsung Galaxy S4 auf das Samsung Galaxy S5 problemlos. Leider gibt es eine Einschränkung. Denn das Streamen ist auf eine Minute begrenzt, da die eigentliche AllCast App in der kostenlosen Version nicht länger streamt. Will man keine zeitliche Begrenzung, dann müsst Ihr 3,65 Euro für die Vollversion hinblättern.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !11Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.