Alle populären Apps kommen auf die iWatch

Her damit !18
iWatch
iWatch(© 2014 Martin Hajek)

Das Wearable von Apple soll Apps von Drittanbietern unterstützen, Entwickler arbeiten bereits an Anwendungen. Alle großen Social Networks und Service-Apps sollen zum Launch verfügbar sein.

Facebook und Twitter als erste Apps

Apples Wearable bekommt einen eigenen App Store, der auch Anwendungen von Drittanbietern unterstützt. Das ist ein neues Detail über die iWatch, das kurz vor dem großen Launch-Event am Dienstag durchsickert. Das Software Developer Kit (SDK) für das neue Produkt befindet sich demnach schon im Umlauf, Entwickler haben sich bereits an die Arbeit gemacht.

Die Betreiber großer Social Networks und beliebter Internetdienste haben einen frühen Zugriff auf das Developer-Kit erhalten. Sie werden die ersten sein, die ihre Apps auf der Smartwatch anbieten. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um Facebook und Twitter.

Zeit für Entwickler

Das Wearable soll erst nächstes Jahr im Handel erhältlich sein, damit App-Produzenten ihre Anwendungen noch vor dem Marktstart auf das neue Gerät bekommen. Das SDK, das für Developer die Basis für die Integration ihrer Applikationen ist, soll zudem Anbindungen zu den neuen Apple-Plattformen HealthKit und HomeKit haben.

Bestätigt sind die jüngsten Informationen über die iWatch natürlich noch nicht. Bisher verrät Apple noch nicht einmal, welche neuen Produkte am Dienstag bei der großen Präsentation im Headquarter in Cupertino präsentiert werden.


Weitere Artikel zum Thema
Games with Gold: Das sind die kosten­lo­sen Xbox-Spiele im August
Die Games with Gold für den August 2017 stehen fest.
Zeit für neue Spiele: Microsoft veröffentlicht die Games with Gold für den August. Darunter Platinum Games' Hit "Bayonetta".
Apple Watch Series 3 naht: Zulie­fe­rer erwar­tet stei­gen­den Umsatz
Guido Karsten
Auf der Rückseite der dritten Apple Watch könnten sich auch neue Sensoren befinden
Der Apple-Zulieferer Quanta rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit einem steigenden Umsatz. Die Apple Watch Series 3 soll dann produziert werden.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen2
Weg damit !12WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.