Alle populären Apps kommen auf die iWatch

Her damit !18
iWatch
iWatch(© 2014 Martin Hajek)

Das Wearable von Apple soll Apps von Drittanbietern unterstützen, Entwickler arbeiten bereits an Anwendungen. Alle großen Social Networks und Service-Apps sollen zum Launch verfügbar sein.

Facebook und Twitter als erste Apps

Apples Wearable bekommt einen eigenen App Store, der auch Anwendungen von Drittanbietern unterstützt. Das ist ein neues Detail über die iWatch, das kurz vor dem großen Launch-Event am Dienstag durchsickert. Das Software Developer Kit (SDK) für das neue Produkt befindet sich demnach schon im Umlauf, Entwickler haben sich bereits an die Arbeit gemacht.

Die Betreiber großer Social Networks und beliebter Internetdienste haben einen frühen Zugriff auf das Developer-Kit erhalten. Sie werden die ersten sein, die ihre Apps auf der Smartwatch anbieten. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um Facebook und Twitter.

Zeit für Entwickler

Das Wearable soll erst nächstes Jahr im Handel erhältlich sein, damit App-Produzenten ihre Anwendungen noch vor dem Marktstart auf das neue Gerät bekommen. Das SDK, das für Developer die Basis für die Integration ihrer Applikationen ist, soll zudem Anbindungen zu den neuen Apple-Plattformen HealthKit und HomeKit haben.

Bestätigt sind die jüngsten Informationen über die iWatch natürlich noch nicht. Bisher verrät Apple noch nicht einmal, welche neuen Produkte am Dienstag bei der großen Präsentation im Headquarter in Cupertino präsentiert werden.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei MateBook E im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge
Das Huawei MateBook E bei der Vorstellung in Berlin
Das MateBook E ist der Nachfolger des Huawei-Convertibles aus 2016. Nicht alle Verbesserungen haben uns beim Hands-on überzeugt.
Mit diesen neuen Clips will Apple Android-Nutzer aufs iPhone locken
Michael Keller2
Peinlich !9Apple Switch-Kampagne
Apple hat neue Spots veröffentlicht, um Android-Nutzer zum Wechsel zu bewegen. Darin geht es um iPhone-Sicherheit und -Performance.
Neue iPhone 8-Hülle besitzt auffäl­lig große Kamera-Auss­pa­rung
Guido Karsten4
Zwischen den Schutzhüllen für iPhone 7 und 7 Plus: Eine iPhone 8-Hülle mit vertikaler Kamera-Öffnung
Schon wieder ist ein Bild einer angeblichen iPhone 8-Schutzhülle aufgetaucht. Besonders auffällig sind zwei große Aussparungen auf der Rückseite.