Alles auf Null: Samsung nennt Galaxy S6 "Project Zero"

Her damit !40
Wie das Galaxy S6 aussehen wird, ist aktuell noch völlig unklar
Wie das Galaxy S6 aussehen wird, ist aktuell noch völlig unklar(© 2014 Youtube/Android JS)

Samsung hat Großes vor und darauf weist auch der Arbeitstitel des nächsten Premium-Smartphones hin. Einem Exklusivbericht von SamMobile zufolge soll das Samsung Galaxy S6 nämlich während der Entwicklung den Beinamen "Project Zero" tragen – und der wurde offenbar nicht nur gewählt, weil er spannend klingt.

Samsung habe bewusst einen völlig neuen Arbeitstitel für das Galaxy S6 gewählt, der nicht dem bisherigen Schema folgt. Statt einfach nur nach "Project T", wie das Galaxy Note 4 in der Entwicklung hieß, mit einem anderen Buchstaben weiterzumachen, entschieden sich die Koreaner für "Zero", also für die Null. Dies lässt bereits erahnen, dass Samsung beim Galaxy S6 von vorne anfangen und nicht nur das S5 aufbohren will. Eben den Gedanken bestätigen auch die nicht näher genannten Quellen von SamMobile.

Samsung Galaxy S6 startet bei Null und verfolgt eine neue Vision

Dem Bericht zufolge verfolgt Samsung beim neuen Smartphone-Aushängeschild einen völlig neuen Ansatz und will so die Enttäuschung vom Galaxy S5 wieder gut machen. Das Smartphone erhielt zwar keine schlechten Testergebnisse, doch hatten Kunden mehr erwartet: Einige Monate vor dem iPhone 6 erschienen, spielt das Samsung-Gerät jetzt kaum eine Rolle im Kampf gegen den Hauptkonkurrenten im Premium-Segment des Smartphone-Marktes. "Project Zero" soll dies im kommenden Jahr sicherlich ändern.

Spannend ist angesichts der Neuentwicklung des Samsung Galaxy S6 auch die Frage, ob der Hersteller aus Südkorea eventuell den Produktzyklus verlangsamt und das neue Smartphone zusammen mit dem Nachfolger des Galaxy Note 4 auf den Markt bringt. Das einzige, was zu diesem Zeitpunkt recht sicher scheint, ist, dass Samsung beim Galaxy S6 auf ein Gehäuse auf Metall zurückgreift – genau wie beim Galaxy Alpha und den kürzlich vorgestellten Geräten der A-Reihe.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !7Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten7
Naja !11Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !12Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.