Allview P6 Energy: Mittelklasse-Gerät mit Riesen-Akku

Bei dem Allview P6 Energy ist der Name Programm
Bei dem Allview P6 Energy ist der Name Programm(© 2015 Allview)

Ein Smartphone mit bis zu 24 Stunden Betriebszeit? Das Allview P6 Energy ist mit einem 5000-mAh-Akku ausgestattet, der einen Tag Laufzeit und bis zu 500 Stunden im Stand-by-Modus garantieren soll. Von den übrigen Spezifikationen her ist das Gerät des rumänischen Herstellers ein typisches Mittelklasse-Smartphone.

Allview hat das P6 Energy offiziell vorgestellt: Auf der Internetseite des Herstellers kann das Smartphone bereits vorbestellt werden. Für den Einführungspreis von 189 Euro erhaltet Ihr ein Gerät, dessen 5-Zoll-LCD-Display mit 1280 x 720 Pixeln auflöst. Mit Android 4.4.2 KitKat ist allerdings nicht die neueste Version von Googles Betriebssystem für mobile Geräte vorinstalliert.

Lange Laufzeit als einziges Merkmal

Der Prozessor des Allview P6 Energy besitzt vier Kerne, die jeweils mit 1,3 GHz getaktet sind. Unterstützt wird er von einer Mali 400 MP-Grafikeinheit und dem 1 GB großen Arbeitsspeicher. Der interne Speicherplatz hat die Größe von 8 GB und kann auf Wunsch per MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden. Die Hauptkamera löst mit 8 MP auf, während die Frontkamera lediglich die Auflösung von 2 MP bietet.

Interessant sind bei einem so großen Akku natürlich die Maße: Das Allview P6 Energy misst 144,5 x 72 x 10,3 mm und fällt damit im Vergleich zu anderen Mittelklasse-Smartphones relativ dick aus. Der Energiespeicher macht sich auch in Bezug auf das Gewicht bemerkbar: Das Gerät wiegt mit 176,6 Gramm etwas mehr als der Durchschnitt. Ab dem 22. Januar 2015 soll das ausdauernde Smartphone offiziell erhältlich sein.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !8Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen5
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.