Alternative iPhone SMS-App

Jeder kennt das Problem: Man schreibt am Tag gefühlte ein bis zwei SMS und wundert sich dann, dass das Guthaben leer ist, oder man erlebt eine nette Überraschung, wenn die nächste Monatsabrechung ins Haus flattert.

Die App, welche ich über einen Zeitraum von  mehreren Monaten getestet habe, heißt Whatsapp Messenger und erscheint auf den ersten Blick wie ein normales SMS-Programm.

Der kleine aber feine Unterschied ist der, dass Whatsapp Messenger gar keine SMS verschickt, sondern über das Internet die Nachrichten zustellt. Die logische Folgerung ist die, dass eine Internetverbindung (ob 3g oder Wlan) Voraussetzung ist, um die App voll  auszunutzen. Whatsapp greift auf das Adressbuch des Telefons zu und fügt automatisch die Leute in die Favoritenliste ein, die Whatsapp schon benutzen. Man benötigt auch keine Benutzernamen und wird dadurch vom lästigen An- und Abmelden verschont.

Der Versand von Fotos, Videos, Kontakte, Standorte und vieles mehr wird ebenfalls durch Whatsapp möglich gemacht und das ist das, was Whatsapp so reizvoll macht. Man kann mit Bekannten schreiben und nebenbei noch ein Foto verschicken, ohne Gebühren zahlen zu müssen. Das Programm ist nicht nur unter iPhones kompatibel, sondern wurde auch für Blackberry und neuerdings auch für das Android System und dem Nokia Symbian (Beta) entworfen.

Man kann abschließend sagen, dass es nicht verwunderlich ist, dass Whatsapp Messenger seit mehreren Wochen auf Platz eins der Charts im Appstore ist. Whatsapp verfügt über sehr viel Potenzial und kann einem das Leben unheimlich erleichtern. Da schmerzen die einmaligen 0,79 Euro für die iPhone App, oder die 1,99 US-Dollar im Jahr (es folgt zuerst eine ein-jährige Testphase) bei den anderen Systemen nicht wirklich viel, wenn man bedenkt, was man schon alles für unnötige SMS oder MMS in seinem Leben schon ausgegeben hat.