"Alto's Odyssey": Adventure nun auch für Android verfügbar

Bereits seit Februar können iOS-Nutzer "Alto’s Odyssey" auf kompatiblen Apple-Geräten spielen, jetzt kommt der atmosphärische Endlos-Surfer auch für Android heraus – als kostenloser Download.

Der Sand knirscht unter dem Bord, während Alto den nächsten Hang hinunter zischt – "Alto’s Odyssey" bietet 60 Level entspanntes Surfen durch wunderschön gestaltete Wüstenlandschaften. Mit einem halben Jahr Verzögerung ist das Game ab sofort auch für Android erhältlich – immerhin im Vergleich zur 5,49 Euro teuren iOS-Version als kostenloser Download. Wollt ihr allerdings die Werbung im Spiel ausblenden, müsst ihr euch in der App davon freikaufen.

Auf Schnee folgt Wüstensand

Der Vorgänger "Alto’s Adventure" war mit 36 Millionen Downloads bereits ein großer Erfolg. Statt durch Wüsten ging es bei dem 2015 erstmals auf iOS erschienenen 2D-Surfspiel durch extrem hübsch gestaltete Schneelandschaften. Auch das Spiel kam verzögert und kostenlos 2016 für Android heraus.

Die Steuerung beider Spiele ist einfach: Ihr bewegt euch automatisch durch die seitwärts scrollenden Landschaften, mit einem leichten Druck auf euer Display vollführt ihr einen Sprung, ein längerer Druck endet in einem Salto. Das war’s schon. Das Gameplay von "Alto’s Odyssey" klingt simpel, entwickelt aber durch das sehr durchdachte, stimmungsvolle Design ein fantastisches Spielgefühl. Die kanadische Entwicklerschmiede Snowman heimste für "Alto’s Odyssey" im Juni den angesehenen Apple Design Award für herausragendes, innovatives Design ein. Falls ihr schon zu Ende gesurft habt: Mit "Life is Strange" ist gerade ein weiterer Game-Klassiker verspätet auf Android erschienen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20(+): Lässt Samsungs 64-MP-Kamera Xiao­mis 108 MP alt ausse­hen?
Francis Lido
Die Kamera des Galaxy S20(+) hat einiges auf dem Kasten
Das Samsung Galaxy S20(+) bietet eine maximale Kamera-Auflösung von 64 MP. Dennoch macht es offenbar bessere Foto als Xiaomis Mi Note 10.
Google Maps Tipps: Sechs versteckte Funk­tio­nen, die ihr kennen soll­tet
Joerg Geiger
Sechs Tipps, die den Umgang mit Google Maps erleichtern.
Ihr glaubt ihr kennt euch aus mit Google Maps? Dann schaut euch mal diese Tipps an – die App hält einige versteckte Funktionen bereit.
Trotz MWC-Ausfall: Dieser Herstel­ler fährt trotz­dem nach Barce­lona
Francis Lido
Der MWC findet 2020 leider nicht statt
Ihr habt es sicherlich mitbekommen: Der MWC 2020 fällt aus. Dennoch stellt ein Hersteller in Barcelona neue Geräte vor.