Amazfit Stratos: Diese Uhr trackt mehr als 12 Sportarten

Die Amazfit Stratos trackt und analysiert auf Pro-Niveau, so der Hersteller
Die Amazfit Stratos trackt und analysiert auf Pro-Niveau, so der Hersteller(© 2018 Business Wire)

Diese Premium-Smartwatch ist ein echtes Multitalent: Die Amazfit Stratos soll  mehr als 12 Sportarten in Echtzeit analysieren können und wird ihrem Namen damit vielleicht gerecht. "Amazfit" ist ein Kofferwort für "amazing" ("unglaublich ") und "fitness".

Das mit dem International Red Dot Award 2018 ausgezeichnete Design der Stratos wirkt sowohl edel als auch sportlich und alltagstauglich. Ihr könnt zahlreiche Aktivitäten, darunter Laufen, Gehen, Radfahren, Schwimmen, Skifahren, Bergsteigen und Triathlon erfassen. Jede Sportart bietet unterschiedliche Trainingsmodi und Einstellungsoptionen. Beim Schwimmen in einem Becken legt ihr zum Beispiel die Bahnlänge fest.

Professionelle Analytik

Die Entwickler der Smartwatch aus dem chinesischen Hause Huami versprechen die Erfassung von Daten auf professioneller Ebene, wie eine Herzfrequenz-Analyse. Aus der berechnet die Smartwatch automatisch euren VO2max. Dies ermöglicht euch nicht nur wichtige physiologische Informationen zu sammeln sondern auch maßgeschneiderte Trainingspläne zu erstellen. Ihr erfahrt zudem, inwiefern sich Trainingseffekte einstellen und in welchen Phasen ihr regenerieren solltet.

Amazfit Stratos zeichnet auch euren Schlaf auf, bietet eine Wettervorhersage sowie eine Weckfunktion und einen integrierten Musik-Player. Den alltäglichen Bewegungsablauf hält ein Schrittzähler fest, den ihr von dem Touch-Display ablesen könnt. Kombiniert wird der Fitnesstracker mit der Amazfit-Watch-App, wodurch auf der Smartwatch unter anderem auch Push-Benachrichtigungen eingehen. Das Wearable ist ab sofort erhältlich und hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 199,99 US-Dollar.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 6: Ist die Blut­sau­er­stoff-Messung nutz­los?
Francis Lido
Apple Watch 6: Diese LEDs dienen der Blutsauerstoffmessung
Die Apple Watch 6 hebt sich vor allem durch das SpO2-Tracking vom Vorgänger ab. Doch wie gut funktioniert die Blutsauerstoff-Messung?
iPhone: Darum könnt ihr wohl bald Xbox-Spiele darauf zocken
Francis Lido
Die neue Xbox-App soll bald auch für iPhones bereitstehen
Xbox-Streaming auf dem iPhone? Dieser Wunschtraum könnte schon bald in Erfüllung gehen.
iPad Pro: Darum wird das nächste Modell etwas Beson­de­res
Francis Lido
Das Display des iPad Pro ist schon jetzt eine Augenweide
Im nächsten iPad Pro soll Apple erstmals ein lang erwartetes Feature einsetzen. Vor allem Film-Fans dürften sich darüber freuen.