Smartwatch mit Sprachsteuerung: Amazfit Verge setzt auf Alexa

Die Amazfit Verge bietet euch künftig eine Sprachsteuerung mit Amazon Alexa
Die Amazfit Verge bietet euch künftig eine Sprachsteuerung mit Amazon Alexa(© 2019 Amazfit)

Eine Fitness-Smartwatch, die euch zuhört: Für die Amazfit Verge rollt derzeit ein neues Update aus. Für das günstige Wearable kommt nun Amazon Alexa. Damit stehen euch viele neue Funktionen zur Verfügung. Besonders praktisch wird es, wenn ihr etwa ein paar Smart-Home-Lampen besitzt.

Via Update erhält die Amazfit Verge nun in den ersten Regionen Amazon Alexa. Künftig könnt ihr laut Pressemitteilung also Sprachkommandos an die Uhr geben. Zum Beispiel ist es dann möglich, dass ihr über die smarte Uhr das Licht in eurem Wohnzimmer ausschaltet – sofern ihr Smart-Home-Lichter mit der KI-Assistenz von Amazon verknüpft habt. Über Alexa könnt ihr aber auch auf euren Kalender zugreifen oder weitere praktische und witzige Sprachbefehle verwenden.

Anrufe per Smartwatch annehmen

Allerdings geht aus der Quelle nicht hervor, wie ihr Alexa auf der Amazfit Verge einrichtet. Vermutlich müsst ihr dies in der Alexa-App erledigen, die es für Android-Smartphones und iPhones gibt. Dort sollte es möglich sein, die Uhr eurer Geräteliste hinzuzufügen – sofern das Feature eure Smartwatch bereits erreicht hat.

Besitzer eines iPhones können sich auf eine weitere Neuerung freuen: Künftig könnt ihr mit der Amazfit Verge auch Telefonanrufe annehmen, die auf eurem Apple-Smartphone eingehen. Allerdings geht auch hier nicht im Detail aus der Mitteilung hervor, wie ihr das Feature einsetzt.

Die Amazfit Verge ist eine Fitness-Smartwatch, die auch hierzulande bereits erhältlich ist. Aktuell bekommt ihr das Wearable schon für knapp 120 Euro. Neben einem 1,3-Zoll-AMOLED-Display ist auch ein Herzfrequenzsensor an Bord. Der Hersteller verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu fünf Tagen.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Fire 7 mit Kids-Edition: Mehr Tablet zum glei­chen Preis
Viktoria Vokrri
Das Amazon Fire 7 gibt es auch als Kids-Edition.
Das neuen Amazon Fire 7 soll bessere Unterhaltung bieten – aber zum alten Preis. Wir verraten euch die ersten Infos zum neuen Modell.
Alexa-App macht aus eurem PC nun einen Amazon Echo
Guido Karsten
So komfortabel wie mit einem Amazon Echo könnt ihr Alexa nun auch auf Windows-PCs befehligen
Alexa greift Cortana an: Amazon hat per Update die Steuerung seiner KI-Assistenz auf Windows-10-PCs vereinfacht. Ein Klick ist nicht mehr notwendig.
OnePlus 7 Pro: Deshalb sehen Netflix und YouTube beson­ders gut aus
Christoph Lübben
Das OnePlus 7 Pro hat ein deutlich besseres Display als sein Vorgänger (Bild: OnePlus 6T McLaren)
Das OnePlus 7 Pro kommt mit HDR10 Plus. Und auch Netflix sowie YouTube sollen auf dem Display des Top-Smartphones besser aussehen.