Amazon Alexa kann euch ab sofort an der Stimme erkennen

Alexa kann mit Amazon Echo und Co. eure Stimme kennen lernen
Alexa kann mit Amazon Echo und Co. eure Stimme kennen lernen(© 2016 CURVED)

Alexa soll künftig noch individueller werden – durch Stimmenerkennung: Ab sofort könnt ihr die smarte Assistenz von Amazon auf bestimmte Stimmen einstellen. So kann Alexa zum Beispiel die Musikvorlieben der unterschiedlichen Nutzer in den Profilen berücksichtigen und entsprechende Vorschläge liefern.

Ihr mögt Hip Hop lieber, jemand anderes im Haushalt aber Klassik? Kein Problem, da Alexa dank der Stimmenerkennung die Vorschläge bald auf den jeweiligen Nutzer ausrichten kann. Doch nicht nur in Bezug auf Musik dürfte die Stimmenerkennung praktisch sein: Alexa kann laut der offiziellen Pressemitteilung auch Nachrichten individualisieren. So bekommen Nutzer immer nur die Nachrichten vorgelesen, die seit dem letzten Aufruf hinzugekommen sind. Zudem werdet ihr nur über Nachrichten und Anrufe informiert, die auch an euch adressiert sind.

Nur fünf Minuten Lernzeit

Beim Shopping soll die Stimmenerkennung ebenfalls nützlich sein. So kann Alexa einen Einkauf für euch tätigen, wenn die Assistenz eure Stimme erkannt hat. Für alle weiteren Käufe müsst ihr dann nicht erneut den Bestätigungscode eingeben, sondern könnt einfach den Sprachbefehl dazu geben.

Wenn ihr die Spracherkennung von Alexa nutzen wollt, müsst ihr das Feature bei eurem smarten Lautsprecher wie Echo und Co. zunächst einrichten. Das könnt ihr in den "Einstellungen" über das "Alexa-Konto" unter dem Menüpunkt "Registrierte Stimmen" tun. Um eine Stimme zu lernen, braucht die Assistenz laut Amazon etwa fünf Minuten. Dazu dient der Befehl "Alexa, lerne meine Stimme". Anschließend startet ihr die Erkennung über die Frage "Alexa, wer bin ich?".


Weitere Artikel zum Thema
o2-Ange­bot für Junge Leute: Ein Jahr Amazon Music Unlimi­ted kosten­los
ADVERTORIAL
ANZEIGEMit Amazon Music Unlimited könnt ihr auch Bundesliga-Spiele live hören
Bis Ende Oktober 2020 können junge Neu- und Bestandskunden von o2 mit bestimmten Tarifen Amazon Music Unlimited für ein Jahr kostenlos dazu erhalten.
"One World: Together at Home": Apple, Amazon und Co. stre­a­men Live-Konzert
Claudia Krüger
Nicht meins8"One World: Together at Home": Apple plant mit Amazon, YouTube und Co. virtuelles Live-Konzert
Spektakuläres Konzert am 18. April: Global Citizen und die WHO präsentieren Popgrößen aus aller Welt im Live-Stream.
Amazon greift wohl Google Stadia an – inklu­sive Killer-Feature?
Guido Karsten
Mit dem Fire TV Controller hat Amazon sogar schon vor langer Zeit eigenes Gaming-Equipment eingeführt
Amazon entwickelt neben eigenen Blockbuster-Videospielen wohl auch an einem Google-Stadia-Konkurrenten – und ein Killer-Feature soll es auch geben.