Amazon Alexa kann euch ab sofort an der Stimme erkennen

Alexa kann mit Amazon Echo und Co. eure Stimme kennen lernen
Alexa kann mit Amazon Echo und Co. eure Stimme kennen lernen(© 2016 CURVED)

Alexa soll künftig noch individueller werden – durch Stimmenerkennung: Ab sofort könnt ihr die smarte Assistenz von Amazon auf bestimmte Stimmen einstellen. So kann Alexa zum Beispiel die Musikvorlieben der unterschiedlichen Nutzer in den Profilen berücksichtigen und entsprechende Vorschläge liefern.

Ihr mögt Hip Hop lieber, jemand anderes im Haushalt aber Klassik? Kein Problem, da Alexa dank der Stimmenerkennung die Vorschläge bald auf den jeweiligen Nutzer ausrichten kann. Doch nicht nur in Bezug auf Musik dürfte die Stimmenerkennung praktisch sein: Alexa kann laut der offiziellen Pressemitteilung auch Nachrichten individualisieren. So bekommen Nutzer immer nur die Nachrichten vorgelesen, die seit dem letzten Aufruf hinzugekommen sind. Zudem werdet ihr nur über Nachrichten und Anrufe informiert, die auch an euch adressiert sind.

Nur fünf Minuten Lernzeit

Beim Shopping soll die Stimmenerkennung ebenfalls nützlich sein. So kann Alexa einen Einkauf für euch tätigen, wenn die Assistenz eure Stimme erkannt hat. Für alle weiteren Käufe müsst ihr dann nicht erneut den Bestätigungscode eingeben, sondern könnt einfach den Sprachbefehl dazu geben.

Wenn ihr die Spracherkennung von Alexa nutzen wollt, müsst ihr das Feature bei eurem smarten Lautsprecher wie Echo und Co. zunächst einrichten. Das könnt ihr in den "Einstellungen" über das "Alexa-Konto" unter dem Menüpunkt "Registrierte Stimmen" tun. Um eine Stimme zu lernen, braucht die Assistenz laut Amazon etwa fünf Minuten. Dazu dient der Befehl "Alexa, lerne meine Stimme". Anschließend startet ihr die Erkennung über die Frage "Alexa, wer bin ich?".


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Fire 7 mit Kids-Edition: Mehr Tablet zum glei­chen Preis
Viktoria Vokrri
Das Amazon Fire 7 gibt es auch als Kids-Edition.
Das neuen Amazon Fire 7 soll bessere Unterhaltung bieten – aber zum alten Preis. Wir verraten euch die ersten Infos zum neuen Modell.
Alexa-App macht aus eurem PC nun einen Amazon Echo
Guido Karsten
So komfortabel wie mit einem Amazon Echo könnt ihr Alexa nun auch auf Windows-PCs befehligen
Alexa greift Cortana an: Amazon hat per Update die Steuerung seiner KI-Assistenz auf Windows-10-PCs vereinfacht. Ein Klick ist nicht mehr notwendig.
OnePlus 7 Pro: Deshalb sehen Netflix und YouTube beson­ders gut aus
Christoph Lübben
Das OnePlus 7 Pro hat ein deutlich besseres Display als sein Vorgänger (Bild: OnePlus 6T McLaren)
Das OnePlus 7 Pro kommt mit HDR10 Plus. Und auch Netflix sowie YouTube sollen auf dem Display des Top-Smartphones besser aussehen.