Amazon Alexa spielt ab sofort "Quizduell" mit euch

Alexa ist unter anderem im Amazon Echo Plus zu Hause
Alexa ist unter anderem im Amazon Echo Plus zu Hause(© 2018 CURVED)

Die Kult-App "Quizduell" ist jetzt auch für Alexa verfügbar. Für die Sprachassistenz von Amazon ist der Skill die erste echte Multiplayer-Erfahrung. Das Spiel schaltet ihr mit einem einfachen Sprachbefehl frei.

Es sind drei kleine Worte, die bei Fans von Wissensspielen neuen Spielspaß entfachen dürften: "Alexa, starte Quizduell." Einen bereits vorhandenen "Quizduell"-Account verknüpft ihr dann mit Hilfe der Alexa-App. So könnt ihr auch mit Alexa auf eure Freundeslisten und Statistiken zugreifen.

Wettkampf- und Trainingsmodus

Die Steuerung erfolgt ausschließlich über Sprache. Alexa stellt euch Fragen, liest Antwortmöglichkeiten vor, ihr gebt einen Tipp ab und der Quizmaster informiert, ob ihr richtig liegt. Wenn ihr die Antwort kennt, könnt ihr Alexa auch ins Wort fallen und müsst euch nicht die restlichen Antwortmöglichkeiten anhören. Wer mag, kann auch einen Trainingsmodus nutzen und zunächst nur für sich spielen. Am meisten Spaß macht es aber sicherlich, wenn ihr andere Spieler herausfordert.

Der Skill wurde von 169 Labs entwickelt, die Teil der Alexa Champions sind. Das Anerkennungsprogramm ehrt engagierte Entwickler. Die App "Quizduell" ist für Android und iOS verfügbar. Täglich spielen mehr als eine Million Ratefüchse das Game. Freunde und andere Spieler fordern sich gegenseitig zu Wissensduellen heraus. Wer aus einer Serie von Fragen aus unterschiedlichen Themengebieten die meisten richtigen Antworten hat, gewinnt das Duell.

"Quizduell" umfasst mehr als 35.000 Fragen. Der Katalog wird täglich erweitert. Die Vorschläge stammen sowohl von den Spielern selbst als auch von einem "Quizduell"-Team. Die Experten nehmen die eingereichten Fragen ab und schalten sie gegebenenfalls frei.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon: Alexa könnte in Robo­tern noch besser werden
Michael Penquitt
Mit Lautsprechern wie dem Echo Dot kann Alexa nur hören und sprechen.
Amazon Alexa könnte laut ihrem Schöpfer noch viel intelligenter werden. Einzige Voraussetzung: Wir machen ihr Beine und schenken ihr Augen.
Alias: Dieses Gadget soll Google Home und Amazon Echo abhör­si­cher machen
Christoph Lübben
Projekt Alias ist ein Parasit für smarte Lautsprecher
Taubheit für Google Home und Amazon Echo: Mit Alias könnt ihr ein Abhören durch smarte Lautsprecher unterbinden.
Amazon Echo: Darum hat Alexa zu Weih­nach­ten nicht immer reagiert
Michael Keller
Amazon Echo und Co. waren 2018 unter vielen Weihnachtsbäumen zu finden
Amazon Echo war über Weihnachten von Störungen betroffen. Offenbar waren die Server überlastet, weil zu viele Anfragen über Alexa eingingen.