Amazon App Store: App-Anzahl in einem Jahr verdreifacht

Das Wachstum des Amazon App Stores hat sich verdreifacht
Das Wachstum des Amazon App Stores hat sich verdreifacht(© 2014 CURVED)

Der Amazon App Store wächst: Innerhalb der letzten zwölf Monate hat sich die Anzahl der angebotenen Anwendungen im Amazon App Store verdreifacht. Der Versandhaus-Riese hat mittlerweile nach eigenen Angaben über 240.000 Apps in seinem wachsenden Download-Angebot.

Diese Zahlen hat Amazon laut TechCrunch auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Zwar ist das Wachstum des App Stores herausragend – das Gesamtvolumen verglichen mit den Branchenriesen Apple und Google allerdings noch nicht konkurrenzfähig. Apple vertreibt offenbar mehr als 1,2 Millionen Anwendungen über iTunes und seinen App Store, die Anzahl der Apps im Play Store von Google dürfte sich in einer ähnlichen Größenordnung bewegen.

Der Amazon App Store ist noch immer eine Nische

Auch wenn die meisten Anwendungen im App Store von Amazon auf Kindles Fire OS laufen, bietet der Store den App-Entwicklern aufgrund der Preispolitik von Amazon hohe Gewinnspannen, gerade im Vergleich zur Konkurrenz. Auch unabhängig vom reinen Gewinn scheint der Amazon App Store bei Entwicklern beliebt zu sein: 74 Prozent gaben laut TechCrunch an, durch den Download-Store von Amazon neue Marktsegmente für ihre Apps erschlossen zu haben.

Es ist sicherlich kein Zufall, dass diese Zahlen kurz vor der Präsentation von Amazons erstem eigenen Smartphone verkündet wurden. Sie sind als ein deutliches Signal an die Entwickler von Anwendungen zu verstehen, dass in diesem Bereich trotz Nischendasein Geld zu verdienen ist.


Weitere Artikel zum Thema
HTC U11: Neue Feature für Edge Sense im Video vorge­stellt
Christoph Groth
HTC U11 Esdge Sense Feature Video
Mit einem Druck auf die Seiten des HTC U11 lassen sich bald noch mehr Funktionen ausführen. Welche genau, demonstriert bereits ein Video.
Ab sofort könnt Ihr bei Tinder Euer Geschlecht frei wählen
4
Bei Tinder können Transgender ihr Geschlecht frei auswählen
Mehr als Männlein und Weiblein: In der weltweit gefragtesten Dating-App Tinder stehen neue Geschlechtsidentitäten zur Auswahl.
Trotz großem Update: Poké­mon GOs verpasste Chance
Jan Johannsen4
Peinlich !17Pokémon GO: Die Arenen haben sich auch optisch verändert.
Viele Veränderungen, doch kaum Anreize für ehemalige Spieler: Niantic hat bei seinem Update für Pokémon GO nur an die Hardcore-Gamer gedacht.