Amazon bringt den Dash Button auch nach Deutschland

Weg damit !5
Mit dem Dash Button wird das Bestellen für Amazon Prime-Kunden noch einfacher
Mit dem Dash Button wird das Bestellen für Amazon Prime-Kunden noch einfacher(© 2014 iStock.com/PeJo29)

Das Nachbestellen von Artikeln wird noch einfacher: Amazon hat angekündigt, dass der Dash Button ab sofort auch in Deutschland verfügbar ist. Auf diese Weise können Besitzer eines Prime-Abonnements häufig gekaufte Artikel mit nur einem Tastendruck neu ordern.

Dank des Dash Buttons soll das Online-Einkaufen laut Pressemitteilung von Amazon "noch einfacher, bequemer und schneller" werden. Der Dash Button ist ein kleines Gerät, das mit dem heimischen WLAN verbunden wird. Sobald beispielsweise Seife, Waschmittel oder auch Katzenfutter zur Neige gehen, können Prime-Mitglieder per Knopfdruck Nachschub bestellen, ohne ein Online-Formular bei dem Versandhandel ausfüllen zu müssen.

Praktisch kostenlos

Prime-Mitglieder können einen Dash Button auf der dafür eingerichteten Webseite von Amazon bestellen. Dort findet Ihr auch alle Informationen zur Funktionsweise des Gerätes. Der Preis beträgt 4,99 Euro – diese Summe wird aber bei der ersten Nutzung gutgeschrieben, sodass Ihr das Gerät praktisch kostenlos erhaltet. Die Einrichtung des Buttons erfolgt über die Amazon-App auf dem Smartphone mit iOS oder Android. Dort erhaltet Ihr auch eine Benachrichtigung, sobald der Knopf benutzt wurde.

Dash Buttons gibt es von zahlreichen namhaften Herstellern, zum Beispiel Gillette, Ariel, Oral-B, Cesar und Nerf. Praktisch ist auch der Amazon Dash Replenishment Service (DRS), der nun ebenfalls in Deutschland zur Verfügung steht. Dieser ermöglicht es Geräten über eine entsprechende Schnittstelle, selbstständig Toner für den Drucker oder Waschmittel für die Waschmaschine nachzubestellen. Geräte, die DRS unterstützen, gibt es zum Beispiel von den Unternehmen Samsung, Grundig und Kyocera.


Weitere Artikel zum Thema
Arbei­ten an den "Game of Thro­nes"-Nach­fol­gern nehmen Fahrt auf
In den Spin-off-Serien von "Game of Thrones" könnten die Vorfahren von Daenerys Targaryen eine Rolle spielen
Die "Game of Thrones"-Spin-offs nehmen Form an. Außerdem soll George R. R. Martins "Nightflyers" eine Pilotfolge auf SyFy erhalten.
Face­book will noch in diesem Jahr eigene Serien produ­zie­ren
Michael Keller
Die Facebook-Serien sollen ein junges Publikum ansprechen
Facebook will offenbar in den Streaming-Markt einsteigen: Die ersten selbst produzierten Shows und Serien könnten noch im Sommer 2017 erscheinen.
iOS 11: Hier verste­cken sich die neuen Effekt von iMes­sage
Jan Johannsen
Spotlight ist einer von zwei neuen iMessage-Effekten in iOS 11.
Mit iOS 10 führte Apple Effekte für iMessage ein und spendiert dem Messenger mit iOS 11 zwei weitere: Echo und Spotlight.