Amazon Echo: Alexa erhält Skill für Bose-SoundTouch-Lautsprecher

Mit eurem Amazon Echo könnt ihr Lautsprecher von Bose SoundTouch nun direkt ansteuern
Mit eurem Amazon Echo könnt ihr Lautsprecher von Bose SoundTouch nun direkt ansteuern(© 2017 CURVED)

Mit Alexa habt ihr die volle Kontrolle über euer Multiroom-System: Für Lautsprecher der Reihe Bose SoundTouch gibt es nun einen Skill, den ihr von eurem Amazon Echo oder anderen Geräten mit Alexa aus verwenden könnt. Mit Sprachbefehlen könnt ihr so gezielt bestimmte Speaker ansteuern.

In Deutschland ist der Bose-Skill für Alexa endlich verfügbar, berichtet Caschys Blog. Mit diesem könnt ihr die Musik auf Lautsprechern der Reihe Bose SoundTouch steuern. Um die Neuerung nutzen zu können, müsst ihr den Skill in der Alexa-App mit eurem Konto für Bose SoundTouch verknüpfen.

Noch kein Spotify

Habt ihr eure Lautsprecher von Bose entsprechend in der SoundTouch-App benannt, könnt ihr beispielsweise mit "Alexa, spiele Rock im Wohnzimmer" die Musikwiedergabe auf dem entsprechenden Speaker starten. Mit "Alexa, erhöhe die Lautstärke im Wohnzimmer" habt ihr sogar die Kontrolle darüber, wie viel eure Nachbarn von der Musik mitkriegen sollen. Ihr könnt den Lärmpegel via Kommando natürlich auch verringern. Wichtig ist bei den Kommandos, dass ihr immer den Namen des Bose-Lautsprechers nennt, den ihr festgelegt habt. In unserem Beispiel "Wohnzimmer".

Die Nutzung des Alexa-Skills ist allerdings momentan auf einige Dienste beschränkt. Ihr könnt mit eurem Amazon Echo via Sprachkommando Songs über Amazon Music und TuneIn wiedergeben. Ersteres geht nur, wenn ihr den Musik-Streaming-Dienst mit eurem Konto in der Alexa-App verknüpft habt. Spotify wird offenbar noch nicht von dem Skill für Bose SoundTouch unterstützt – ob und wann sich daran etwas ändert, ist unklar.


Weitere Artikel zum Thema
Irres Gadget: Bald könnt ihr mit Alexa duschen
Christoph Lübben
Smart Home für die besonderen Momente: Hier seht ihr einen Duschkopf mit Alexa-Lautsprecher
Hersteller Kohler hat einen ganz besonderen Duschkopf vorgestellt. Bald müsst ihr auch beim Haare waschen nicht auf Amazon Alexa verzichten.
Amazon Echo 2019: Neue Geräte für Alexa – mit einer Hand­voll Über­ra­schun­gen
Martin Haase
Der neue Amazon Echo mit Textiloptik.
Neue Amazon Echo Produkte kommen – und darunter sind einige Highlights. Darunter auch neue In-Ear-Kopfhörer mit Alexa-Unterstützung.
Amazon Alexa: Jetzt könnt ihr Mithö­rer verhin­dern
Francis Lido
Mit der richtigen Alexa-Einstellung erfährt niemand, wie ihr euren Amazon Echo behandelt
Amazon lässt Alexa-Sprachaufzeichnungen teilweise überprüfen. In der App könnt ihr nun verhindern, das Dritte bei euch mithören. Wir zeigen euch wie.