Amazon Echo Buttons sind da: Ab sofort könnt ihr in die Tasten hauen

Die Amazon Echo Buttons sind für gesellige Runden gedacht
Die Amazon Echo Buttons sind für gesellige Runden gedacht(© 2018 Amazon)

Amazon will euch zum Spielen bringen – mit den Echo Buttons. Als "Alexa Gadget" angekündigt, könnt ihr mit den bunten Tasten lustige Abende im Kreise guter Freunde verbringen. Voraussetzung: Ihr besitzt einen Echo-Lautsprecher des Versandhandelsriesen.

Auf der Produktseite von Amazon werden die Echo Buttons als Gerät für einen "Spieleabend" beschrieben – und als neue Art, mit einem kompatiblen Echo-Gerät zu spielen. Wenn ihr nicht wisst, welche Games von den Buttons unterstützt werden, könnt ihr einfach euren smarten Lautsprecher fragen: "Alexa, welche Spiele kann ich mit Echo Buttons spielen?" Die Tasten leuchten bunt und können je nach Spiel für verschiedene Aktionen genutzt werden. Unterstützt werden Games wie "Schüttelwort", "Alien Decoder" und "Bandit Buttons" – allesamt Alexa Skills.

Zwei für Zwanzig

Die Einrichtung der Echo Buttons soll sehr unkompliziert vonstattengehen: Amazon zufolge könnt ihr Alexa einfach sagen, dass sie mit dem Einrichten beginnen soll. Folgende Geräte sind zu den Spiel-Gadgets kompatibel: Amazon Echo in der ersten und zweiten Generation, Echo Dot, Echo Spot, Echo Show und Echo Plus.

Die Verbindung zwischen Echo-Lautsprecher und Echo Buttons erfolgt über Bluetooth. Bis zu vier Buttons könnt ihr mit einem Amazon Echo verbinden. Energie erhalten die Buttons über zwei Batterien. Die Gadgets sind ab sofort verfügbar: Der Preis zum Start beträgt pro Paket 19,99 Euro. Darin sind zwei Buttons und vier Batterien enthalten. Amazon hat die Gadgets bereits im September 2017 vorgestellt, zusammen mit vier Lautsprechern und einem neuen Fire TV.

Weitere Artikel zum Thema
6-Jähri­ger lässt Alexa Haus­auf­ga­ben machen – und wird auf Twit­ter gefei­ert
Tina Klostermeier
Weg damit !6Alexa: 5 minus 3! Wie Kinder den digitalen Lifestyle leben, macht ein Sechsjähriger eindrucksvoll vor.
Kids lieben Technik als Spielerei: Nun hat ein genialer Sechsjähriger Alexa aber seine Hausaufgaben aufgetragen – und geht auf Twitter viral.
Diese Alexa-App soll­tet ihr besser nicht instal­lie­ren
Guido Karsten
Die echte Alexa-App für iOS erkennt ihr beispielsweise am Herausgeber
Ausgerechnet zur Weihnachtszeit hat sich in Apples App Store eine gefälschte Alexa-App eingeschlichen. Sonderlich gefährlich ist sie aber wohl nicht.
Amazon Echo: Nun könnt ihr Alexa selbst neue Dinge beibrin­gen
Sascha Adermann
Ab sofort könnt ihr eurem Amazon Echo ein paar neue Tricks beibringen
Ein selbst entworfenes, interaktives Abenteuer mit den Kids erleben? Mit Alexa Skill Blueprints ist so etwas auf dem Amazon Echo nun möglich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.