Amazon Echo: Lautsprecher unterstützen jetzt Skype

Amazon Echo und Echo Plus lassen euch jetzt über Skype telefonieren
Amazon Echo und Echo Plus lassen euch jetzt über Skype telefonieren(© 2017 CURVED)

Im  Herbst 2018 kündigte Microsoft die Skype-Unterstützung für Amazon Echo an. Seit Winter ist das Feature bereits in den ersten Regionen verfügbar. Nun könnt ihr auch in Deutschland über die smarten Lautsprecher skypen.

Ab sofort ermöglichen Amazons Echo-Lautsprecher Telefonate über Skype. Auf Amazon-Lautsprechern mit Display könnt ihr darüber hinaus auch Video-Telefonate führen – zum Beispiel auf dem Echo Show oder Echo Spot. Alexa-Geräte anderer Hersteller bleiben aber außen vor. Ob und wann diese die Anruf-Funktionen unterstützen werden, hat Amazon bislang nicht verraten.

So richtet ihr Skype ein

Um Micosofts Dienst über Echo-Lautsprecher nutzen zu können, müsst ihr euer Amazon-Konto mit eurem Skype-Account verknüpfen. Dies ist sowohl über die Alexa-App als auch über die Alexa-Webseite möglich. Dort findet ihr unter "Kommunikation" neuerdings einen Skype-Bereich, wo ihr die Verknüpfung vornehmen könnt. In der iOS- und der Android-App lautet der entsprechende Pfad "Einstellungen | Kommunikation | Skype".

Einen Skype-Anruf startet ihr über Amazons Sprachassistentin. Dafür sagt ihr beispielsweise "Alexa, rufe Mama über Skype an". Ihr könnt nicht nur andere Echo-Lautsprecher, sondern auch Festnetz- oder Handy-Nummern anrufen. Dafür benötigt ihr allerdings Skype-Guthaben. Neue Nutzer erhalten zwei Monate lang 100 Freiminuten.

Eine Nummer wählt ihr zum Beispiel mit folgendem Befehl:  "Alexa, rufe [Telefonnummer] auf Skype an". Um einen eingehenden Skype-Call anzunehmen, sagt ihr einfach: "Alexa, nimm den Anruf entgegen". Alexa-Lautsprecher von Drittanbietern könnt ihr aktuell leider nicht anrufen.


Weitere Artikel zum Thema
Per Skype könnt ihr bald mit 49 Leuten gleich­zei­tig spre­chen
Francis Lido
Skype-Calls mit 50 Teilnehmern sollen über alle Plattformen möglich sein
Skype erhöht das Teilnehmer-Limit für Sprach- und Videoanrufe: In Zukunft können sich doppelt so viele Personen daran beteiligen wie bisher.
Alexa spielt nun auf Wunsch Charts aus verschie­de­nen Jahren ab
Francis Lido
Alexa spielt nun auf Wunsch die Charts auf eurem Amazon Echo ab
Per Alexa-Sprachbefehl könnt ihr euch nun die offiziellen deutschen Charts anhören. Die Auswahl erstreckt sich über 40 Jahre.
YouTube Music und Amazon Prime Music kommen gratis auf Smart Spea­ker
Francis Lido
Amazon und Google bringen ihre Musik-Streaming-Dienste gratis auf smarte Lautsprecher
Smarte Lautsprecher mit Google Assistant bieten nun kostenlosen Zugriff auf YouTube Music. Amazon Prime Music gibt es zunächst nur in den USA gratis.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.