Amazon entwickelt Serie zu "Conan, der Barbar"

Die Serie soll sich stärker mit den Wurzeln von Conan befassen als der Arnold-Schwarzenegger-Film
Die Serie soll sich stärker mit den Wurzeln von Conan befassen als der Arnold-Schwarzenegger-Film(© 2018 picture alliance)

Amazon startet offenbar eine Fantasy-Offensive: Mit "Conan, der Barbar" plant das Unternehmen nun eine weitere Serie, in der Konflikte mit Schwerter, Äxten und Co. gelöst werden. Das Projekt soll von der Verfilmung aus dem Jahr 1982 abweichen, in der Arnold Schwarzenegger die Hauptrolle spielt.

Die Serie "Conan, der Barbar" soll den gleichnamigen Charakter zurück zu seinen Wurzeln führen, wie Deadline berichtet. Demnach wollen sich die Macher eng an die Literatur-Vorlage von Robert E. Howard halten: Conan wurde aus seiner Heimat vertrieben und durchwandert die Welt, auf der Suche nach Sinn in einer Umgebung, die ihn lediglich für einen ungebildeten Wilden hält.

Autor ist Fan

Für das Projekt ist als Autor Ryan Condal verantwortlich, der durch seine Drehbücher zur Serie "Colony" und zu den Filmen "Hercules" sowie "Rampage" bekannt ist. Condal soll persönlich ein großes Interesse an der Welt von "Conan" haben, sodass es sich womöglich auch um ein Herzensprojekt von ihm handelt – was der Serie gut tun könnte.

Offenbar ist Amazon also weiterhin auf der Suche nach einem eigenen "Game of Thrones". Vor einigen Monaten wurde bereits bekannt, dass für Prime Video eine Serienumsetzung von "Der Herr der Ringe" in Arbeit ist. Wie schon bei diesem Projekt ist aber auch bei "Conan, der Barbar" noch nicht klar, ab wann wir die erste Folge zu sehen bekommen. Da sich die Serie noch in Arbeit befindet und noch nicht einmal die Besetzung der Hauptrolle verkündet wurde, könnte es erst 2019 zur Veröffentlichung kommen.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Ab sofort könnt ihr mit der Amazon-App inter­na­tio­nal einkau­fen
Christoph Lübben
Die Amazon-App bietet euch viele Artikel – künftig auch aus vielen anderen Ländern
Amazon lässt euch nun international über die App einkaufen. Bei "AmazonGlobal"-Produkten werden euch Importkosten und Co. gleich in Euro angezeigt.
Mit eurem Amazon Echo könnt ihr nun Durch­sa­gen in eurem Haus­halt machen
Lars Wertgen
Amazon Echo mausert sich immer mehr zu einem Haushaltshelfer
Amazon Echo hat eine neue Funktion, mit der ihr im ganzen Haus eure Ansagen durchfunken könnt.