Amazon eröffnet seinen ersten Wearable-Store in Europa

Amazon hat für seine britische Seite einen eigenen Wearable-Store eröffnet
Amazon hat für seine britische Seite einen eigenen Wearable-Store eröffnet(© 2014 CURVED)

Ein deutscher Amazon-Store für Wearables rückt anscheinend immer näher. Der Versandriese eröffnete am Montag in Großbritannien den ersten europäischer Ableger seines Hubs, bislang war dieser nur in den USA zugänglich. Es stellt sich nun die Frage: Wann geht es auch hierzulande los?

In den USA gibt es den Wearable-Hub mit sämtlichen verfügbaren Gadgets bereits seit Ende April, auch die Briten kommen nun in den Genuss eines eigenen Bereichs nur für GoPro Hero 3, Samsung Galaxy Gear oder Jawbone Up24. Der Wearable-Bereich auf Amazon.co.uk wurde laut Wired am Montag freigeschaltet. Im Angebot sind mehr als 150 unterschiedliche Produkte in Kategorien wie Activity Tracker, Smartwatches, Smartglasses oder tragbare Kameras.

Video-Ratgeber für absolute Beginner

Das Angebot umfasst Wearables von bekannten Herstellern wie Sony, Garmin, Misfit oder Withings. Die Besonderheit beim neuen Wearable-Store von Amazon ist allerdings ein "Learning"-Bereich. Zu den Unterkategorien Activity Tracker, Smartwatches und tragbare Kameras bietet Amazon Infos zur Funktionsweise der Geräte an, zudem gibt es auch kurze Video-Ratgeber zu Smartwatch und Co.

Wann die deutsche Seite von Amazon ebenfalls einen eigenen Wearable-Store erhält, ist bislang noch unklar. Aufgrund der Welle von angekündigten Wearables für den deutschen Markt dürfte die Wartezeit allerdings nicht mehr lang sein.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Samsungs Abschluss­be­richt nennt Akku als Ursa­che
Michael Keller1
Her damit !6Der Akku soll für die Explosionen des Galaxy Note 7 verantwortlich sein
Samsung hat offenbar die Untersuchung der Brandursache im Galaxy Note 7 beendet. Im finalen Bericht soll der Akku als Grund genannt werden.
Galaxy S8: Render­bil­der zeigen Kamera und Blitz an gewohn­ter Stelle
Michael Keller16
Her damit !66Diesem Bild nach hat Samsung beim Galaxy S8 den Kameraaufbau des S7 beibehalten
Ein Hüllen-Hersteller hat Renderbilder vom Galaxy S8 geleakt. Demnach hat Samsung die Position des Blitzes für die Hauptkamera nicht verändert.
Insta360 Nano im Test: die Ansteck-360-Grad-Kamera für das iPhone
Jan Johannsen
Die Insta360 Nano
9.2
Die Insta360 Nano verspricht schnelle und unkomplizierte 360-Grad-Fotos mit dem iPhone und lockt zudem mit 360-Grad-Livestreaming. Der Test.