Amazon Kindle 3 verkauft sich besser als Harry Potter

Trotz Verkaufsschlager wie das iPad und das Galaxy Tab ist er wieder da: Der Amazon Kindle.

Sahen Experten mit dem aufkommenden Tabletboom den Untergang des E-Readers, so widersprechen die aktuellen Verkaufszahlen. Der Kindle ist nach nur 5 Monaten an die Spitze der Verkaufscharts des Onlinemarktplatzes geklettert.

Nach Angaben von Amazon-CEO Jeff Bezos ist er sogar das am Besten verkaufte Produkt auf Amazon aller Zeiten und hat somit den 7. Band der Harry Potter Reihe überholt.

Tablet-Besitzer kaufen oft den Kindle

„Wir haben erkannt, dass viele Kunden, die einen Kindle gekauft haben auch schon ein Tablet besitzen“, erklärt Jeff Bezos. So soll der Kindle vor allem durch sein E-Ink-Display und die dadurch verbundene längere Akkulaufzeit lieber zum Lesen genutzt werden. Für Filme, Surfen und Mailen greifen die Kunden auf ein Tablet zurück.

Den Preis von 139,00 Dollar sieht der Amazon-CEO als günstig genug um sich beide Geräte leisten zu können.

Genaue Verkaufszahlen gab Amazon nicht bekannt und so wirkt das ganze wie eine Werbekampagne. Erst Ende November haben Analysten berichtet, dass der Kindle am E-Readermarkt durch iPad und Android-Tablets starte Verluste hinnehmen musste.

So habe Amazon zwischen Februar und November 2010 insgesamt 21 Prozentpunkte verloren und liegt nun bei 47%. Größter Gewinner ist das iPad von Apple das seinen Marktanteil von August bis November 2010 von 16% auf 32% verdoppeln konnte.