Amazon stoppt YouTube auf dem Fire TV – so könnt ihr es trotzdem nutzen

Ihr könnt die YouTube-Blockade auf dem Amazon Fire TV umgehen
Ihr könnt die YouTube-Blockade auf dem Amazon Fire TV umgehen(© 2017 CURVED)

Der Streit zwischen Amazon und Google spitzt sich zu: Vier Tage, bevor der Suchmaschinenriese YouTube auf dem Fire TV blockieren wollte, hat der Online-Versandhändler diesen Schritt selbst vollzogen. Allerdings nicht, ohne den Nutzern einen Wink mit dem Zaunpfahl zu geben.

Wenn ihr die YouTube-App auf dem Amazon Fire TV öffnen möchtet, öffnet sich derzeit automatisch eine Mitteilung des Unternehmens, wie Fast Company berichtet. Darin steht, frei übersetzt: "Besuche YouTube und Millionen anderer Webseiten, indem du einen Browser wie Silk oder Firefox nutzt. Klicke auf einen der unten aufgeführten Links, um auf YouTube mit dem Browser deiner Wahl zuzugreifen."

Kein Prime Video auf Chromecast

Amazon ist sich bewusst, dass viele Nutzer YouTube über das Fire TV aufrufen möchten. Mit der Entscheidung, der Blockade durch Google zuvorzukommen, zeigt das Unternehmen nun, dass es die Wünsche seiner Kunden kennt. Allerdings wird es nicht allen Nutzern gefallen, den Streaming-Dienst statt über die App im Browser nutzen zu müssen.

Google hat unlängst angekündigt, die YouTube-App auf dem Fire TV ab dem 1. Januar 2018 zu blockieren. Grund für die Entscheidung ist ein bereits lange schwelender Streit: Google wirft Amazon vor, Prime Video auf dem Chromecast nicht zu unterstützen. Gleichzeitig würde der Versandhandel den Chromecast-Dongle bewusst nicht anbieten; eine Praxis, die das Unternehmen lange Zeit auch gegenüber dem Apple TV angewendet hat.

Zwischenzeitlich schien es, als würden sich die beiden Unternehmen einigen; doch nun ist der Streit offenbar doch so eskaliert, wie es viele Beobachter erwartet haben. Wie es nun weitergeht, wird sich Anfang 2018 zeigen. Aus Nutzersicht ist zu hoffen, dass sich Google und Amazon wegen YouTube auf dem Fire TV bald einigen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11: Apple stre­amt Keynote erst­mals über YouTube
Christoph Lübben
Die Apple-Keynote hat es 2019 auf YouTube geschafft
Offen für alle: Apple streamt seine Keynote erstmals über eine große Video-Plattform – die auf den unterschiedlichsten Geräten verfügbar ist.
Fire TV ab 2018 ohne YouTube: Streit zwischen Google und Amazon eska­liert
Guido Karsten
Unfassbar !13Das Angebot von YouTube könnt Ihr mit Amazons Fire TV bald wohl vorerst nicht mehr durchsuchen
Google und Amazon streiten sich über die Verfügbarkeit von Diensten und Produkten. Nun will Google YouTube für Fire TV und Echo Show abschalten.
YouTube kommt auf das Fire TV – und Amazon Prime Video auf Chro­me­cast
Michael Keller
Peinlich !5Bald könnt ihr über Amazon Fire TV wieder YouTube anschauen
Google und Amazon beenden ihren Streit: Bald könnt ihr über euer Fire TV wieder YouTube ansehen – und über euren Google Chromecast Amazon Prime Video.