Amazon Travel: Reiseportal mit Hotel-Suche geplant?

Wer auf Amazon Reiselektüre kauft, kann bald vielleicht auch gleich ein passendes Hotel suchen
Wer auf Amazon Reiselektüre kauft, kann bald vielleicht auch gleich ein passendes Hotel suchen(© 2014 Amazon, CURVED Montage)

Amazon macht künftig offenbar auch Reisebüros Konkurrenz: Einem Branchen-Outlet zufolge wolle der Online-Versandhändler ab Anfang nächsten Jahres auch Hotelangebote aufnehmen. Der Fokus von Amazon Travel liege dabei aber auf Übernachtungsmöglichkeiten, Flüge müssten außerhalb gebucht werden.

Auf Amazon nach Weihnachtsgeschenken suchen und gleich noch ein Hotel für die nächste Reise buchen – das könnte schon bald Realität sein. Wie das Branchenmagazin Skift meldet, habe der Internet-Händler bereits mit einigen Hoteliers Kontakt aufgenommen. Verträge mit zwei Anbietern stünden schon, einer überlege noch. Amazon selbst würde 15 Prozent an den jeweiligen Einnahmen verdienen, was aber möglicherweise Verhandlungssache der Partner ist.

Amazon Travel vorerst wohl nur in den USA

Vorerst sei die Auswahl auf Zimmer im US-Metropolen beschränkt: New York, Los Angeles und Seattle machten den Anfang. Skift zufolge sei Amazon darauf bedacht gewesen, nur beliebte Hotels anzuschreiben und habe dafür das Hotelbewertungsportal Tripadvisor zurate gezogen. Der neue Service solle bereits an Neujahr 2015 beginnen. Eine offizielle Bestätigung seitens Amazon gibt es bislang nicht.

Sollte der Bericht stimmen, bleibt offen, ob Amazon den Hotelbuchungsdienst auch international anbietet. Der Markt in Deutschland ist bereits hart umkämpft und Portale wie HRS, Trivago oder Opodo ringen um die Gunst der Nutzer. Es bleibt also wie immer erst einmal abzuwarten.


Weitere Artikel zum Thema
Audi­ble: Das sind die belieb­tes­ten Hörbü­cher 2018
Christoph Lübben
Audible bietet euch eine Vielzahl an Hörbüchern an – einige waren 2018 besonders beliebt
Welche Hörbücher haben 2018 die meisten Nutzer für sich gewonnen? Audible hat hierzu nun eine Liste veröffentlicht.
Amazon: Jeder Fünfte würde Paket­zu­stel­ler in Abwe­sen­heit ins Haus lassen
Sascha Adermann
Amazon Logistikzentrum Pforzheim
Würdet ihr eurem Paketboten aus der Ferne die Tür öffnen, wenn ihr nicht zuhause seid? Eine repräsentative Umfrage gibt die Antwort auf diese Frage.
Netflix, Spotify & Co: Digi­tale Abos teilen und sparen - darf man das? 
Arne Schätzle
Entspannt Netflix oder Spotify teilen  und Geld sparen - klappt das wirklich?
Viele Audio- und Video-Streamingdienste, aber auch Games, Apps und Bücher lassen sich mit mehreren Nutzern teilen - aber ist das auch immer erlaubt?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.