Amazon verbessert die Kindersicherung auf seinen Tablets

Das Eltern-Dashboard liefert einen Überblick darüber, welche Inhalte Kinder in Amazon FreeTime nutzen
Das Eltern-Dashboard liefert einen Überblick darüber, welche Inhalte Kinder in Amazon FreeTime nutzen(© 2017 CURVED)

Mobile Kindersicherung: Amazon erweitert sein Eltern-Dashboard um eine neue Funktion. Einstellungen für Amazon FreeTime lassen sich nun auch per Fernzugriff verwalten. Lernziele, Zeitlimits, intelligente Filter oder Schlafenszeiten richtet ihr so noch leichter ein.

Der Zugriff auf das Eltern-Dashboard ist über einen Webbrowser auf Smartphone, Tablet oder Desktop-PC möglich. In der App informieren sich Eltern (täglich, wöchentlich oder monatlich) über die Inhalte, die ihre Kinder über den kostenlosen Dienst FreeTime oder die Abo-Variante FreeTime Unlimited konsumieren. Das Angebot ermöglicht dem Nachwuchs einen sicheren und altersgerechten Zugang zu Büchern, Videos, Lern-Apps und digitalen Spielen.

Feature setzt FreeTime-Einstellungen zurück

Bisher mussten Eltern direkt auf das Gerät des Kindes (zum Beispiel Fire Kids Edition Tablet, Android Tablet oder Smartphone) zugreifen, um Einstellungen vorzunehmen oder anzupassen. Die verbesserte Kindersicherung, mit der ihr auch neue Bücher, Videos und Apps in das FreeTime-Profil aufnehmen könnt, erhöht den Komfort nun immens. Zugriff auf die neue Kindersicherung erhaltet ihr, indem ihr diese im Eltern-Dashboard aktiviert. Hierbei werden zwar alle zuvor getroffenen FreeTime-Einstellungen gelöscht, "sie lassen sich aber problemlos wieder anpassen und verwalten", verspricht Amazon.

Teil des Dienstes sind auch sogenannte Gesprächsideen. Über dieses Feature können Eltern mit wenigen Klicks inhaltliche Zusammenfassungen und Fragen über die konsumierten Bücher, Videos und Co. sammeln, um diese in Gesprächen mit ihren Kindern einzubauen.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon frischt die Kindle-App auf: neues Design und "Light Theme"
Michael Keller
Die neue Kindle-App bietet auf Wunsch einen hellen Hintergrund
Amazon hat seine Kindle-App überarbeitet: Auf Smartphone, Tablet oder E-Book-Reader bietet die Anwendung nun unter anderem einen hellen Hintergrund.
Kindle Oasis: Amaz­ons neuer E-Reader bietet mehr Display und kann Hörbü­cher
Francis Lido1
So sieht er aus - der neue Kindle Oasis
Der neue Amazon Kindle Oasis ist offiziell: Im Vergleich zum Vorgänger ist der eBook-Reader günstiger und hat einen etwas größeren Bildschirm.
Amazon frischt Kindle E-Reader auf: Neue Ausga­ben in Weiß erhält­lich
Guido Karsten
Der neue Kindle E-Reader ist auch in Weiß erhältlich
Neue E-Reader für den Sommer: Amazon legt das Basis-Modell der Kindle-Reihe neu auf. Zudem gibt es nun auch strahlend weiße Geräte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.